Lade Inhalte...
Drohne «Heron TP»
dpa

Bundeswehr will bis zu fünf israelische Kampfdrohnen beschaffen

Die Bundeswehr will demnächst drei bis fünf israelische Kampfdrohnen vom Typ «Heron TP» beschaffen. Dafür sollten 580 Millionen Euro zurückgestellt werden, hieß es aus dem Verteidigungsministerium.

12.01.2016 19:34 Kommentieren
Henriette Reker
dpa

Messerattacke auf Kölner OB-Kandidatin

Die Kölner Oberbürgermeisterkandidatin Henriette Reker ist einen Tag vor der Wahl bei einem Messerangriff auf einem Wochenmarkt schwer verletzt worden. Ein 44-jähriger Mann attackierte die parteilose Politikerin am Morgen mit einem langem Messer an einem Wahlkampfstand der CDU.

17.10.2015 15:31 Kommentieren
Deutschland und die Welt

dpa-Nachrichtenüberblick Politik

Tsipras: Finanzverhandlungen gehen nach «Nein» beim Referendum weiter

03.07.2015 18:01 Kommentieren
Politik

Bundeswehr Comeback von Euro Hawk kostet Millionen

Vor zwei Jahren wurde die Skandal-Drohne "Euro Hawk" eingemottet. Dann folgte die Kehrtwende - doch das wird teuer: Für die Reaktivierung und anschließende Testflüge sind fast 200 Millionen Euro veranschlagt.

03.07.2015 17:16 Kommentieren
Drohne «Euro Hawk»
dpa

Rückkehr von «Euro Hawk» kostet fast 200 Millionen

Die Skandal-Drohne «Euro Hawk» verschlingt einen weiteren dreistelligen Millionenbetrag. Für die Reaktivierung des vor knapp zwei Jahren ausgemusterten unbemannten Flugzeugs und für die anschließenden Testflüge veranschlagt das Verteidigungsministerium fast 200 Millionen Euro.

03.07.2015 08:22 Kommentieren
Deutschland und die Welt

dpa-Nachrichtenüberblick Politik

Ruf nach Konsequenzen aus neuen Enthüllungen zur NSA wird lauter

03.07.2015 06:47 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Rückkehr der Skandal-Drohne «Euro Hawk» kostet fast 200 Millionen

– Die Skandal-Drohne «Euro Hawk» verschlingt einen weiteren dreistelligen Millionenbetrag. Für die Reaktivierung des vor knapp zwei Jahren ausgemusterten unbemannten Flugzeugs und für die anschließenden Testflüge veranschlagt das Verteidigungsministerium fast 200 Millionen Euro. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Frage der Grünen hervor, die der dpa vorliegt. Im Frühjahr 2013 hatte der damalige Verteidigungsminister Thomas de Maizière die Entwicklung des «Euro Hawk» wegen massiver Probleme bei der Zulassung für den deutschen Luftraum gestoppt. Im Oktober entschied sich das Verteidigungsministerium, die Drohne wieder fliegen zu lassen.

03.07.2015 04:11 Kommentieren
Kommentare

Analyse Von der Leyens Fehlentscheidung

Die Raketenabwehrwaffe Meads droht zu einem finanziellen Desaster zu werden. Sie sollte deshalb nicht angeschafft werden.

12.06.2015 19:29 Kommentieren
Politik

Verteidigungsausschuss De Maizière nimmt Stellung zu G36-Debakel

Ein Innenminister im Verteidigungsausschuss des Bundestags - das gibt es nicht alle Tage. Thomas de Maizière soll den Abgeordneten zum Sturmgewehr G36 Rede und Antwort stehen. Die Affäre um Präzisionsprobleme begann zu seiner Zeit im Bendlerblock.

03.06.2015 16:10 Kommentieren
Politik

Bundeswehr De Maizière kennt G36-Mängel seit Jahren

Über die Probleme der Bundeswehr mit dem Sturmgewehr G36 wurde Medienberichten zufolge bereits vor drei Jahren der damalige Bundesverteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) informiert.

22.04.2015 07:39 Kommentieren
Verteidigungsministerium
dpa

Verteidigungsministerium treibt Drohnen-Projekt voran

Das Verteidigungsministerium treibt das Drohnen-Projekt «Triton» als Ersatz für den gescheiterten «Euro Hawk» voran.

21.04.2015 08:53 Kommentieren
Sturmgewehr G36
dpa

G36-Gewehr: SPD-Verteidigungsexperte attackiert de Maizière

SPD-Verteidigungspolitiker Rainer Arnold hat dem früheren Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) ein miserables Zeugnis ausgestellt. De Maizière habe in seiner Amtzeit Dinge beschönigt und beschwichtigt statt der Wirklichkeit ins Auge zu sehen.

01.04.2015 09:40 Kommentieren
Drohne «Euro Hawk»
dpa

Skandal-Drohne «Euro Hawk» verschlingt weitere Millionen

Die Reaktivierung der skandalbelasteten Bundeswehr-Drohne «Euro Hawk» kostet den Steuerzahler einen weiteren Millionenbetrag. Seit Mitte Januar wird geprüft, ob das aus dem Verkehr gezogene unbemannte Aufklärungsflugzeug zu Testzwecken wieder fliegen kann.

09.02.2015 07:19 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Skandal-Drohne «Euro Hawk» verschlingt weitere Millionen

Die Reaktivierung der Skandal-Drohne «Euro Hawk» kostet den Steuerzahler einen weiteren Millionenbetrag. Seit Mitte Januar wird geprüft, ob das aus dem Verkehr gezogene unbemannte Aufklärungsflugzeug der Bundeswehr zu Testzwecken wieder fliegen kann. Alleine der 15 Wochen dauernde Wartungsprozess kostet aber 2,6 Millionen Euro, wie das Verteidigungsministerium mitteilte. Im Frühjahr 2013 hatte der damalige Verteidigungsminister Thomas de Maizière die Entwicklung des «Euro Hawk» wegen massiver Probleme bei der Zulassung und einer drohenden Kostenexplosion gestoppt.

09.02.2015 05:46 Kommentieren
Politik

Bundeswehr Ein Jahr der bitteren Wahrheiten

Der Wehrbeauftragte Königshaus verabschiedet sich mit einem alarmierenden Bericht aus dem Amt: Die Bundeswehr ist an der Grenze ihrer Leistungsfähigkeit. 2014 sei ein Jahr der Wahrheit gewesen, schreibt Königshaus. 2015 wird nun wohl das Jahr der Entscheidungen.

27.01.2015 16:52 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum