Lade Inhalte...
AfD
Bundestagswahl 2017

Forsa „Die AfD wird sich zerlegen“

Manfred Güllner, Chef des Meinungsforschungsinstituts Forsa, rechnet damit, dass die AfD nach Einzug in den Bundestag schnell zerfallen wird.

24.09.2017 11:17 Kommentieren
A man looks at his cell phone in a car in Madrid
Panorama

Gesetzesverschärfung Handy am Steuer wird teurer

Illegale Autorennen, telefonieren hinter dem Steuer, verhüllte Fahrer: Nach mehreren schweren Unfällen mit Toten kommen jetzt härtere Strafen.

Werder-Präsident Hess-Grunewald
1. Liga

Wegen Stadion-Sicherheit Werder-Präsident verteidigt DFB - Sorge um Bundesliga

Werder Bremens Club-Präsident Hubertus Hess-Grunewald sorgt sich um das Produkt Fußball-Bundesliga.

22.08.2017 11:37 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Nach Fall Akhanli fordern Politiker Konsequenzen für Interpol

Nach der vorübergehenden Festnahme des Kölner Schriftstellers Dogan Akhanli in Spanien fordern Politiker praktisch aller Parteien Konsequenzen für die Arbeit von Interpol. Dass die Türkei die internationale Polizeiorganisation missbraucht habe,

22.08.2017 04:11 Kommentieren
Erdogan
Politik

Bundestagswahl Merkel und Schulz verbitten sich jede Einmischung Erdogans

Es ist eine Provokation: Der türkische Präsident nennt CDU, SPD und Grüne „Türkeifeinde“. Die Deutsch-Türken ruft er auf, die Bundestagswahl zu einem Denkzettel zu nutzen. Die Antworten aus Deutschland sind unmissverständlich.

19.08.2017 11:03 Kommentieren
Fan-Randale
DFB-Pokal

Diskussion um Pyrotechnik Keine Kollektivstrafen mehr: DFB kommt Ultras entgegen

Fußball-Verbände auf der einen, Ultras auf der anderen Seite: Je mehr Fan-Ausschreitungen es in den vergangenen Monaten gab, desto unversöhnlicher standen sich auch diese Lager gegenüber. Jetzt macht DFB-Präsident Grindel einen großen Schritt auf die Ultras zu.

16.08.2017 20:43 Kommentieren
Gesperrte Blöcke
Sportpolitik

DFB und Ultras Lob für Grindels Vorstoß

Der DFB-Präsident geht überraschend weit auf Fußballfans zu.

Deutschland und die Welt

Keine Kollektivstrafen mehr: DFB kommt Ultras weit entgegen

Im Streit um die zunehmenden Fan-Krawalle in deutschen Stadien haben der DFB und auch ein erster Innenminister einen großen Schritt auf die umstrittene Ultra-Bewegung zugemacht.

16.08.2017 17:17 Kommentieren
DFB-Präsident
Fußball

Nach Hertha gegen Rostock Keine Kollektivstrafen mehr: DFB kommt Ultras weit entgegen

Fußball-Verbände auf der einen, Ultras auf der anderen Seite: Je mehr Fan-Ausschreitungen es in den vergangenen Monaten gab, desto unversöhnlicher standen sich auch diese Lager gegenüber. Jetzt macht DFB-Präsident Grindel einen großen Schritt auf die Ultras zu.

16.08.2017 12:19 Kommentieren
Boris Pistorius
Fußball

Nach Vorfällen in Rostock Pistorius für Pyrotechnik in bestimmten Stadionbereichen

Als erster hochrangiger Politiker in Deutschland kann sich Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) vorstellen, Pyrotechnik in begrenzten Stadion-Bereichen zu erlauben. Damit könnten lebensgefährliche Bengalos aus den Zuschauerrängen verbannt werden.

16.08.2017 12:19 Kommentieren
Eintracht Braunschweig gegen VFL Wolfsburg
Kolumnen

Risikospiele Die Abseits-Kostenfalle

Die Fußballvereine der Bundesliga müssen mehr für die Kosten von Polizeieinsätzen bei Spielen bezahlen. Die Kolumne.

Sternschanze
Vermummung
Rhein-Main

Demonstranten in Hessen Innenminister warnt vor Lockerung des Vermummungsverbots

Dürfen sich Demonstranten vermummen? Nein, sagt der Innenminister in Hessen und ist gegen eine Lockerung des Vermummungsverbots.

16.07.2017 08:00 Kommentieren
Deutschland und die Welt

CDU-Politiker warnen vor Lockerung des Vermummungsverbots

Niedersachsens SPD-Innenminister Boris Pistorius ist mit seinem Vorstoß, das Vermummungsverbot bei Demonstrationen zu lockern, in der CDU auf heftige Kritik gestoßen. Wer wie bei den Protesten gegen den G20-Gipfel in Hamburg vermummt hinter dem Spruchband

15.07.2017 20:52 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Maaßen: Extremisten gewaltbereiter als früher

Nach den Krawallen beim G20-Gipfel warnt der Verfassungsschutz vor einem Erstarken der linksextremen Szene. Es gebe in Deutschland rund 28.000 Linksextremisten, davon 8500 gewaltorientiert, deren Zahl wachse, sagte Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg

15.07.2017 12:28 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum