Lade Inhalte...
Newsticker Frankfurter Buchmesse

Frankfurter Buchmesse Buchmesse endet mit Plus beim Lesepublikum

Friedenspreis des Deutschen Buchhandels

Ehepaar Aleida und Jan Assmann nimmt Auszeichnung in der Frankfurter Paulskirche entgegen +++ Zweiter und letzter Publikumstag +++ Frankfurter Bildungsstätte Anne Frank zieht mit Blick auf Rechtspopulismus gemischte Bilanz +++ Veranstaltungstipps für Sonntag +++ Diskussionen am FR-Stand (Halle 3.1, C48) +++ Laufend aktuelle News.

Shortlist für Deutschen Buchpreis 2018
Times mager

Times mager Die sechs

Deutscher Buchpreis 2018: Eine Shortlist mit fünf denkbaren Favoriten und einer nicht chancenlosen Außenseiterin. Das kann was geben.

Shortlist für Deutschen Buchpreis 2018
Angelika Klüssendorf
Getränk
Literatur

Lyrik Ich habe dir eine Apfelschorle mitgebracht

Martina Hefter dringt mit ihren Gedichten in ein literarisch selten bearbeitetes Menschheitsgebiet vor.

Kalenderblatt
Kalenderblatt

Was geschah am... Kalenderblatt 2018: 22. Juli

Das aktuelle Kalenderblatt für den 22. Juli 2018:

21.07.2018 23:59 Kommentieren
Drittes Reich - Bund Deutscher Mädchen
Literatur

Arno Geiger So muss sich das damals angefühlt haben

In seinem neuen Roman „Unter der Drachenwand“ erzählt der 1968 geborene Arno Geiger wie selbstverständlich vom Allesverschlinger Krieg.

Frankfurt

Carin Müller Wenn der Vater Alzheimer hat

Die Frankfurter Autorin Carin Müller schreibt normalerweise Frauenromane. In ihrem neuen Buch „Tage zwischen Ebbe und Flut“ hat der Protagonist Alzheimer – so wie ihr Vater.

Frankfurt

Kultur in Frankfurt Kultur für alle – oder lieber nicht?

Niederschwelligkeit ist das Thema der „Frankfurter Hausgespräche“ in diesem Jahr. Dabei geht es um die Frage, wie Kulturangebote für alle erreichbar gemacht werden können. Die erste Veranstaltung ist am 18. Mai.

Deutschland und die Welt

Gesprächsabende in Hamburg über das Älterwerden

Unter dem Titel «Gebundenes Leben - Literatur über das Alter» kooperieren das Literaturhaus Hamburg und die Körber-Stiftung in der Hansestadt bei einer Veranstaltungsreihe mit namhaften Literaten und Wissenschaftlern. Aspekte des Älterwerdens sollen an vier Abenden von 10.3. bis 7.6. alternierend in KörberForum und Literaturhaus vorgelesen, erinnert und diskutiert werden, teilten beide Institutionen am Mittwoch mit. Den Anfang machen am 10. März die Autorin Annette Pehnt («Haus der Schildkröten») und ihr Kollege Arno Geiger («Der alte König in seinem Exil») im KörberForum am Hafen. Weitere Teilnehmer der Reihe sind etwa der Soziologe Heinz Bude, die Schriftstellerin Alina Bronsky und die Schauspielerin Victoria Trauttmannsdorff. Mit den Terminen runde die Körber-Stiftung ihren Arbeitsschwerpunkt «Alter neu erfinden» ab, hieß es in der Mitteilung.

24.02.2016 14:23 Kommentieren
Deutscher Buchpreis
Panorama

Longlist zum Deutschen Buchpreis steht fest

Beim Deutschen Buchpreis tritt in diesem Jahr Clemens Setz gegen Jenny Erpenbeck und Ilija Trojanow an. Sie gehören mit ihren neuen Büchern zu den prominentesten Autoren auf der 20 Titel umfassenden Longlist. Der beste deutschsprachige Roman des Jahres wird am 12. Oktober in Frankfurt - am Vorabend der Buchmesse - ermittelt.

19.08.2015 14:07 Kommentieren
Literatur

Deutscher Buchpreis 2015 Jury nominiert 20 Romane

Nachdem die Jury 199 Buchtitel gesichtet hat, ist nun eine Auswahl getroffen. 20 Romane haben die sieben Juroren in die engere Wahl für den Deutschen Buchpreis 2015 genommen. Am 12. Oktober entscheidet sich, wer den Preis erhält.

19.08.2015 12:46 Kommentieren
Literatur

Arno Geiger Die erträgliche Leichtigkeit des Seins

Arno Geiger erzählt in seinem neuen Roman „Selbstporträt mit Flusspferd“ von einem jungen Mann mit Schmerzen. Aber es wird schon werden, darf sich der Leser angesichts dieser hinreißend federleichten Hochsommergeschichte sagen.

Hochtaunus

Hölderlin-Literaturpreis 2013 Der Tag ist gerettet

Ralf Rothmann und Arno Camenisch erhalten den Hölderlin-Literaturpreis 2013 der Stadt Bad Homburg. „Atmosphärische Dichte und sprachliche Genauigkeit“ bescheinigt die Jury Rothmann, Camenisch wird für seine „sprachartistischen Erzähltrilogie über Landschaft und Leute Graubündens“ ausgezeichnet.

15.02.2013 22:35 Kommentieren
Buchmesse Rückblick

Deutscher Buchpreis 2012 "Ich bin eine poetische Anwältin"

Der "bewundernswert kühle" Roman "Landgericht" um einen jüdischen Richter, der nach 1945 wieder seinen alten Job wiederhaben will, hat ihr den Deutschen Buchpreis 2012 eingebracht: Ursula Krechel.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen