Lade Inhalte...
Deutschland und die Welt

Vereinte Nationen loben Pufferzone um Idlib unter Vorbehalt

Die Vereinten Nationen haben die Einigung auf eine Pufferzone um die syrische Rebellenprovinz Idlib unter Vorbehalt begrüßt. Die Einigung würde einen „umfassenden Militäreinsatz abwenden und Millionen Zivilisten eine Atempause“

18.09.2018 21:56 Kommentieren
Deutschland und die Welt

UN-Chef Guterres warnt vor „Blutbad“ in Idlib

Vor dem erwarteten Angriff der syrischen Armee gegen die Rebellenhochburg Idlib hat UN-Generalsekretär António Guterres vor einem „Blutbad“ gewarnt. Es sei „absolut notwendig“, dort einen militärischen Großeinsatz zu vermeiden, sagte Guterres in New York.

11.09.2018 23:44 Kommentieren
Deutschland und die Welt

UN-Chef will Lähmung im Klimawandel-Kampf durchbrechen

Mit eindringlichen Worten hat UN-Generalsekretär António Guterres die internationale Gemeinschaft zu mehr Engagement beim Kampf gegen den Klimawandel aufgerufen. Es sei höchste Zeit, „die Lähmung zu durchbrechen“, bevor es zu spät sei,

11.09.2018 04:50 Kommentieren
Schäden nach Angriffen auf Tripolis
Politik

Tripolis Libysche Milizen kämpfen um Vorherrschaft

In der Hauptstadt Tripolis toben die schwersten Gefechte seit Jahren. Auch mächtige Clans der Metropole werden angegriffen.

Jugendliche Mädchen
Simbabwe
Politik

Simbabawe Simbabwes Präsident Mnangagwa gewinnt Wahl

Die Präsidentenwahl ohne Ex-Staatschef Mugabe sollte für Simbabwe ein Neuanfang sein. Doch Bilder von Panzern und Tränengas auf Harares Straßen verwandeln Hoffnung in Skepsis.

03.08.2018 06:26 Kommentieren
Flucht
Flucht, Zuwanderung

Flucht UN-Pakt für weltweiten Migrationsvertrag

Migration ist gegenwärtig das politische Topthema schlechthin. Nun legen die Vereinten Nationen Grundsätze für den Umgang mit Flüchtlingen vor. Nur die USA machen nicht mit.

14.07.2018 12:59 Kommentieren
Guterres, António
Politik

Asylpolitik UN-Generalsekretär Guterres lehnt Flüchtlingslager in Libyen ab

Guterres sieht in dem nordafrikanischen Land nicht einmal minimale Menschenrechtsstandards gewährleistet. Es brauche zwar ein entschlossenes Vorgehen gegen Schlepper, aber auch Möglichkeiten legaler Migration.

13.07.2018 12:09 Kommentieren
Botschafter im UN-Sicherheitsrat in den Fußballfarben
WM-Panorama

Unterhaltsames Fußball statt Krise: Vereinte Nationen im WM-Fieber

Auch am Hauptsitz der Vereinten Nationen in New York ist das Fußballfieber zu spüren: Diplomaten und Mitarbeiter tragen Trikots und feuern vor den Bildschirmen ihre Teams an. Die Begeisterung für den Sport könnte sich auch auf die Diplomatie auswirken.

10.07.2018 08:04 Kommentieren
Rohingya
Politik

UN Guterres ruft Weltgemeinschaft zu Hilfe für Rohingya auf

Von vielen aus Myanmar geflohenen Rohingya habe er unvorstellbare Berichte über Morde und Vergewaltigungen gehört, sagt der UN-Generalsekretär nach einem Besuch in Bangladesch.

03.07.2018 12:40 Kommentieren
USA
Politik

UN-Menschenrechtsrat „Jauchegrube der politischen Voreingenommenheit“

Die USA unter Donald Trump treten aus dem UN-Menschenrechtsrat aus. Begründung: Das Gremium soll politisch voreingenommen sein.

20.06.2018 06:43 Kommentieren
UN-Vollversammlung
Politik

Nahostkonflikt UN kritisiert Israel wegen Gaza-Gewalt

Die USA scheitern mit einem Antrag zur Verurteilung der Hamas. Die UN-Vollversammlung kritisiert Israel mit einer Resolution wegen der jüngsten Gewalt im Gazastreifen. Diese ist allerdings nicht bindend.

14.06.2018 08:20 Kommentieren
Nicaragua
Politik

Anti-Ortega-Proteste Gewalt und Chaos in Nicaragua

Die Straßenproteste gegen den nicaraguanischen Machthaber Daniel Ortega kosten erneut Menschenleben und rufen die Vereinten Nationen auf den Plan.

03.06.2018 16:12 Kommentieren
Golan
Politik

Israel-Iran Neue Sanktionen - UN-Chef befürchtet „Flächenbrand“

US-Präsident Trump verhängt neue Sanktionen gegen den Iran, der in Syrien in einen militärischen Schlagabtausch mit Israel verwickelt ist. Die UNO warnt vor einer weiteren Eskalation.

11.05.2018 06:16 Kommentieren
UNO-Hauptquartier
Politik

UN-Mission Missbrauchsvorwürfe gegen UN-Soldaten im Südsudan

Die UN-Mission im Südsudan (Unmiss) untersucht nach eigenen Angaben Vorwürfe gegen mindestens einen UN-Blauhelmsoldaten wegen sexuellen Missbrauchs.

24.04.2018 12:26 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen