Lade Inhalte...
Gedenken
Hintergrund

Opferhilfen ziehen Bilanz Schmerzliche Fehler im Umgang mit Angehörigen

Manchmal war die Rechnung für die Leichenschau das erste, was Angehörige von Terroropfern von den Behörden per Post bekamen - lange vor Kondolenzschreiben. Nach solchen Erfahrungen gibt es viel zu verbessern, urteilen Helfer.

18.12.2017 14:12 Kommentieren
Flughafen Frankfurt
Gastbeiträge

Terrorabwehr Massenüberwachung macht die EU nicht sicher

Um Terror abwehren zu können werden nicht noch mehr Daten benötigt. Stattdessen muss die klassische Polizeiarbeit auf europäischer Ebene gestärkt werden. Ein Gastbeitrag.

Angela Merkel
Politik

Amri-Attentat Kein einfacher Termin für Angela Merkel

Die Kanzlerin empfängt Hinterbliebene des Amri-Attentats. Sie fühlen sich im Stich gelassen.

18.12.2017 06:29 Kommentieren
Ein Jahr nach dem Terroranschlag in Berlin
Terror

Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt Nazis könnten Gedenkfeier am Breitscheidplatz stören

Für Dienstag ist die zentrale Gedenkfeier zur Erinnerung an die Opfer des Terroranschlags geplant – doch sie könnte von Rechtsextremen gestört werden. Die NPD meldet eine Kundgebung am Jahrestag des Anschlags auf den Berliner Weihnachtsmarkt an.

Entradikalisierungsklasse
Hintergrund

Einen neuen Amri verhindern Deradikalisierung in der Haft in Italien

Obwohl Italien bislang von islamistischen Terroranschlägen verschont wurde, geht das Land bei der Prävention von Radikalisierung in Gefängnissen voran. Ein Grund ist, dass der Attentäter Anis Amri mutmaßlich in einem italienischen Gefängnis zum Fundamentalisten wurde.

17.12.2017 14:36 Kommentieren
Breitscheidplatz in Berlin
Politik

Breitscheidplatz Hilfe für Terroropfer soll verbessert werden

Die Bundesregierung will die Vorschläge des Breitscheidplatz-Beauftragten Kurt Beck umsetzen.

Berlin
Politik

Fall Amri Neue Vorwürfe gegen Berliner Polizei

Die Berliner Polizei muss sich neuen Vorwürfen im Fall Amri stellen. Einem Bericht zufolge wurde die Gefährderbeobachtung nicht konkret genug umgesetzt.

08.12.2017 11:42 Kommentieren
Terroranschlag in Berlin
Leitartikel

Anschlag am Breitscheidplatz Gegen die Rückkehr des Pathos

Angehörige der Opfer vom Breitscheidplatz machen in einem Brief an Kanzlerin Merkel ihrer Empörung Luft. Ist die Kritik berechtigt? Der Leitartikel.

Ein Jahr nach dem Terroranschlag in Berlin
Kolumnen

„Märtyrermuseum“ Delikate Vergleiche

Was haben dschihadistische Attentäter und Freiheitskämpfer gemeinsam? Sie verfolgen leidenschaftlich ein Ziel. Reicht das für eine Ausstellung? Die Kolumne.

Gedenken
Terror

Anschlag in Berlin Merkel trifft Angehörige der Opfer vom Breitscheidplatz

Die Bundesregierung wehrt sich gegen scharfe Kritik am Umgang mit den Hinterbliebenen des Terroranschlags in Berlin. Nach Angaben der Linkspartei könnte ein Amri-Untersuchungsausschuss eingesetzt werden.

Potsdam
Panorama

Bombenalarm in Potsdam Paket war wohl nicht gegen Weihnachtsmarkt gerichtet

1. Update Nach dem Bombenalarm am Potsdamer Weihnachtsmarkt sucht die Polizei nach dem Täter. Ein Lieferdienst hat das Paket in einer Apotheke in unmittelbarer Nähe der Weihnachtsmarkt-Buden abgegeben.

02.12.2017 08:43 Kommentieren
Weihnachtsmarkt an der Berliner Gedächtniskirche
Terror

Breitscheidplatz Berlin Platz des Terrors, ein Jahr danach

Auf dem Breitscheidplatz in Berlin eröffnet wieder der Weihnachtsmarkt. Die Bilder der Zerstörung vom 19. Dezember 2016 haben sich vielen ins Gedächtnis gebrannt.

Betonbarrieren
Hintergrund

„Das Leben geht weiter“ Berliner Weihnachtsmarkt wieder offen

Knapp ein Jahr nach dem islamistischen Anschlag ist der Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche wieder offen. Betonbarrieren und Polizei sollen das Geschäft nicht trüben.

27.11.2017 16:50 Kommentieren
Berliner Anschlag
Terror

Anschlag in Berlin Amri-Ermittler übersahen Foto auf seinem Handy

Die nächste Ermittlungspanne im Fall Anis Amri betrifft ein Handyfoto, auf dem der Berliner Attentäter mit einer Waffe posiert. Wegen eines Datenfilters war es übersehen worden.

27.11.2017 13:03 Kommentieren
Polizei auf dem Weihnachtsmarkt
Terror

Festgenommene Syrer Terrorverdacht bestätigt sich nicht

Die sechs festgenommenen Syrer sind wieder auf freiem Fuß, laut Staatsanwaltschaft hat sich „kein hinreichender Tatverdacht“ ergeben. Innenminister De Maizière bewertet die Bedrohung durch Islamisten indes als „unvermindert hoch“.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen