Lade Inhalte...
Kalenderblatt
Kalenderblatt

Was geschah am... Kalenderblatt 2018: 28. Februar

Das aktuelle Kalenderblatt für den 28. Februar 2018:

28.02.2018 00:00 Kommentieren
Anis Amri
Terror

Attentat am Breitscheidplatz Leiter von LKA-Islamismusdezernat hatte Nebenjob

Ungeachtet der Überlastung seiner Abteilung hatte der Leiter des auch für den späteren Berlin-Attentäter Anis Amri zuständigen LKA-Dezernats Zeit für eine Nebentätigkeit. Das wirft Fragen auf.

21.02.2018 12:02 Kommentieren
A woman reads messages on a memorial wall near an area where a truck ploughed into a crowd last month, at Ahlens department store along the pedestrian street of Drottninggatan in Stockholm
Politik

Schweden Terror in der Drottningsgatan

In Schweden beginnt der Prozess gegen den mutmaßlichen Terroristen Rachmat Akilow. Er soll fünf Passanten überfahren haben.

Zentrale Bundesnachrichtendienst
Politik

Pressefreiheit Journalisten klagen gegen den Geheimdienst

Das deutsche BND-Gesetz gefährdet die Pressefreiheit, warnen internationale Investigativreporter - und ziehen in Karlsruhe vor Gericht. Denn: Wer Journalisten überwacht, gefährdet auch Whistleblower.

Karlsruhe
Politik

Terrorverdächtiger Dasbar W. Widersprüche in Karlsruhe

Dass V-Leute im Umfeld von Terrorverdächtigen eine Rolle spielen, ist nicht neu. Der Fall des Terrorverdächtigen Dasbar W. wirft Fragen auf: Er wird von einem V-Mann belastet, den er selbst der Polizei gemeldet hatte.

Kalenderblatt
Kalenderblatt

Was geschah am ... Kalenderblatt 2017: 19. Dezember

Das aktuelle Kalenderblatt für den 19. Dezember 2017:

25.12.2017 11:42 Kommentieren
Kunsteisbahn in Karlsruhe
Hintergrund

Diskreter Zugriff in Rüppurr Eislaufbahn als Terrorziel? Fahnder wissen früh Bescheid

Die Tarnung war fast perfekt. Ausgerechnet im beschaulichen Karlsruher Stadtteil Rüppurr soll ein Terrorverdächtiger gewohnt haben. Anwohner wissen nichts von ihm, doch die Polizei umso mehr. Sie beobachtete ihn intensiv - und griff nun zu.

21.12.2017 16:36 Kommentieren
Riss und Rosen
Hintergrund

Gedenken an Terroropfer Stille, Rosen und ein goldener Riss

Nach dem islamistischen Terroranschlag in Berlin vor einem Jahr kämpfen Betroffene um die Rückkehr in ein normales Leben. Hinterbliebene müssen mit dem Verlust ihrer Lieben klarkommen. Nun verspricht besonders die Kanzlerin, aus Fehlern zu lernen.

19.12.2017 22:12 Kommentieren
Berlin
Politik

Breitscheidplatz in Berlin Die goldene Narbe am Breitscheidplatz

2. Update Berlin begeht den ersten Jahrestag des Weihnachtsmarkt-Anschlags – und die Regierung geht hart mit sich ins Gericht. Die Identitären stören das Gedenken mit einer Aktion.

Angela Merkel
Hintergrund

Treffen im Bundeskanzleramt Spätes Zeichen: Merkel zeigt Terroropfern Mitgefühl

Die Bundeskanzlerin wollte zuhören. Zuhören, was ihr Hinterbliebene von Opfern des Berliner Terroranschlags vor einem Jahr zu sagen haben. Sie fühlen sich im Stich gelassen. Es gab Redebedarf.

18.12.2017 21:54 Kommentieren
Breitscheidplatz
Terror

Islamisten Nicht alle „Gefährder“ sind auch welche

Ein neues Analysesystem des Bundeskriminalamts kommt zu überraschenden Ergebnissen.

Gedenken
Hintergrund

Opferhilfen ziehen Bilanz Schmerzliche Fehler im Umgang mit Angehörigen

Manchmal war die Rechnung für die Leichenschau das erste, was Angehörige von Terroropfern von den Behörden per Post bekamen - lange vor Kondolenzschreiben. Nach solchen Erfahrungen gibt es viel zu verbessern, urteilen Helfer.

18.12.2017 14:12 Kommentieren
Flughafen Frankfurt
Gastbeiträge

Terrorabwehr Massenüberwachung macht die EU nicht sicher

Um Terror abwehren zu können werden nicht noch mehr Daten benötigt. Stattdessen muss die klassische Polizeiarbeit auf europäischer Ebene gestärkt werden. Ein Gastbeitrag.

Angela Merkel
Politik

Amri-Attentat Kein einfacher Termin für Angela Merkel

Die Kanzlerin empfängt Hinterbliebene des Amri-Attentats. Sie fühlen sich im Stich gelassen.

18.12.2017 06:29 Kommentieren
Ein Jahr nach dem Terroranschlag in Berlin
Terror

Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt Nazis könnten Gedenkfeier am Breitscheidplatz stören

Für Dienstag ist die zentrale Gedenkfeier zur Erinnerung an die Opfer des Terroranschlags geplant – doch sie könnte von Rechtsextremen gestört werden. Die NPD meldet eine Kundgebung am Jahrestag des Anschlags auf den Berliner Weihnachtsmarkt an.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen