Lade Inhalte...
Angelika Klüssendorf
Rundfunkgebühren
Kultur

No-Billag-Initiative „Es ist ein Ausverkauf der Heimat“

Der Schriftsteller Adolf Muschg erklärt, warum er die Schweizer Initiative ablehnt, welche am Sonntag die Rundfunkgebühren abschaffen lassen will. Und was das mit dem Erhalt der Demokratie zu tun hat.

Buchmesse Rückblick

Buchmesse Wie die Messe in die Stadt ausstrahlt

„Literatur im Römer“ hat sich über Jahrzehnte behauptet, „Open Books“, das große Lesefest parallel zur Buchmesse, konnte sich in wenigen Jahren ein großes Publikum erobern. Vier Tage lang, an 13 Orten, präsentieren sich Autorinnen und Autoren mit ihren Neuerscheinungen.

Kultur

Akademie der Künste Wahl Nach dreihundert Jahren die erste Frau?

Die Berliner Akademie der Künste wählt, vielleicht wird die Institution bald nicht mehr so männerlastig sein.

Zentrale Gedenkfeier für Günter Grass
Panorama

Feierlicher Abschied von Günter Grass in Lübeck

Mit einer wehmütigen und auch politischen Gedenkfeier hat Deutschland Abschied von Günter Grass genommen. Knapp vier Wochen nach seinem Tod gedachten in seiner Wahlheimat-Stadt Lübeck 900 Gäste aus Kultur, Politik und Gesellschaft des Literaturnobelpreisträgers. Grass war am 13. April im Alter von 87 Jahren in Lübeck gestorben.

10.05.2015 16:15 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Feierlicher Abschied von Günter Grass in Lübeck

In seiner Wahlheimat Lübeck hat die Trauerfeier für Günter Grass begonnen. 900 Gäste aus Kultur, Politik und Gesellschaft haben sich im Theater der Hansestadt versammelt. Unter den Gästen sind Bundespräsident Joachim Gauck, SPD-Politiker wie Sigmar Gabriel, Hannelore Kraft und Olaf Scholz und die Autoren Adolf Muschg und Christoph Hein. Der Literaturnobelpreisträger war am 13. April im Alter von 87 Jahren in Lübeck gestorben. Grass war Ende April im engsten Familienkreis in seinem langjährigen Wohnort Behlendorf im Süden Lübecks beigesetzt worden.

10.05.2015 15:00 Kommentieren
Literatur

Grass Trauerfeier Gedenken an Günter Grass

Mit einer Trauerfeier in Lübeck nimmt Deutschland heute Abschied von Günter Grass. Hauptredner ist der US-Autor John Irving - der hatte Grass als sein literarisches Vorbild bezeichnet.

10.05.2015 08:44 Kommentieren
Angelika Klüssendorf
Deutschland und die Welt

Hermann-Hesse-Literaturpreis geht an Angelika Klüssendorf

Für ihre «subtile Darstellungskunst» erhält die aus Ahrensburg stammende Schriftstellerin Angelika Klüssendorf den diesjährigen Hermann-Hesse-Literaturpreis. Die Autorin der autobiografisch geprägten Romane «Das Mädchen» (2011) und «April» (2014) führe ihre Figur durch trostloses Gelände und realisiere gleichwohl eine bewegende Bildungsgeschichte, erklärte die Stiftung für den Preis in Karlsruhe. Die mit 15 000 Euro dotierte Auszeichnung wird am 15. Oktober im Karlsruher Rathaus verliehen. Klüssendorf wurde 1958 in Ahrensburg geboren, 1961 kam sie nach Leipzig, sie siedelte 1985 aus der DDR in die Bundesrepublik über und lebt heute bei Berlin.

30.07.2014 14:31 Kommentieren
Buchmesse Leipzig
Panorama

Zuversicht auf der Leipziger Messe - Buchpreis für Sasa Stanisic

Volle Hallen und glückliche Buchpreisträger - die Leipziger Buchmesse ist mit Optimismus in den Literaturfrühling gestartet.

13.03.2014 18:05 Kommentieren
Adolf Muschg
Deutschland und die Welt

Schriftsteller Muschg attestiert Schweizern engen Horizont

Der Schweizer Schriftsteller Adolf Muschg hat seine Landsleute wegen des Erfolgs der Volksinitiative gegen «Masseneinwanderung» scharf kritisiert. Er empfinde angesichts der Abstimmung «ein Stück Scham», sagte Muschg im Deutschlandradio.

10.02.2014 09:57 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Schriftsteller Muschg attestiert Schweizern engen Horizont

Der Schweizer Schriftsteller Adolf Muschg hat seine Landsleute wegen des Erfolgs der Volksinitiative gegen «Masseneinwanderung» scharf kritisiert. Er empfinde angesichts der Abstimmung «ein Stück Scham», sagte Muschg im Deutschlandradio. Er gehe davon aus, dass sein Land für die Begrenzung der Zuwanderung einen hohen politischen Preis zahlen werde. Muschg forderte die EU dazu auf, nicht «windelweich» zu reagieren. Die Eidgenossen hatten sich gestern mit knapper Mehrheit dafür ausgesprochen, die Zuwanderung aus der EU zu drosseln und Höchstgrenzen festzulegen.

10.02.2014 09:46 Kommentieren
Suhrkamp-Verlag
Panorama

Showdown im Kampf um Suhrkamp Verlag

Seit sieben Jahren tobt der Kampf um den Suhrkamp Verlag. Verlagschefin Ulla Unseld-Berkéwicz, die Witwe des legendären Firmenpatriarchen Siegfried Unseld, will den 2006 gegen ihren Willen eingestiegenen Miteigentümer Hans Barlach loswerden.

20.10.2013 11:51 Kommentieren
Kultur

Wortkunde "Spießer" Vom Spießbürger zum Neospießer

Die Geschichte des Wortes "Spießer", das früher mal eine ernste Beleidigung war und heute eigentlich nur noch die Erwachsenen wirklich benutzen.

03.01.2013 18:00 Kommentieren
Kultur

Suhrkamp Vermittler zwischen den Kulturen

Michael Naumann soll die Wogen im zerstrittenen Suhrkamp-Verlag glätten, so will es die Familienstiftung.

18.12.2012 17:23 Kommentieren
Meinung

Auslese Die Minderheit ist die Seele

Frißt die Gier des Marktes die Gewaltenteilung? Der Schriftsteller Adolf Muschg über Demokratie.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen