Lade Inhalte...
JERZY GIEDROYC
Literatur

„Kultura“ Schmiede des Antikommunismus

Die Geschichte der polnischen Exilzeitschrift „Kultura“ lässt sich nicht in wenigen Worten erzählen. Schriftsteller Artur Becker schreibt über Bernard Wiadernys Buch „Schule des politischen Denkens“ - und nicht nur.

Warschau
68er-Bewegung

68er-Bewegung in Polen Erst die Knüppel, dann die Repression

In Polen sind Rassismus und Antisemitismus wieder auf dem Vormarsch. Die rechte Haltung ist nicht komplett neu - wie das Beispiel der brutalen Unterdrückung der 68er-Rebellion zeigt.

Kultur

Polen Der durchsichtige Populismus der PiS

Der Westen wundert sich über einen Rechtsruck in Polen. Beim näheren Hinsehen hat die PiS jedoch nur die Arroganz gegenüber den sozial schwachen Schichten gnadenlos und populistisch ausgenutzt.

21.12.2015 14:23
Begrüßung
Deutschland und die Welt

Analyse: «Größte Herausforderung seit dem Kalten Krieg»

Seit Monaten überlagert der Konflikt in der Ukraine die Sicherheitsdiskussionen zwischen Ostsee und Karpaten.

22.07.2014 15:40
Medien

Yoani Sánchez Angriff auf das Informationsmonopol

Kubas bekannteste Bloggerin Yoani Sánchez gründet eine Internet-Zeitung. Diese wird gleich gehackt, Nutzer auf Kuba landen automatisch auf einer Seite mit regierungsfreundlichen Schimpftiraden gegen Sánchez.

Politik

Revolution in der Ukraine Revolution im Schichtsystem

Einander widersprechende Ansichten in einem Sammelband über den umkämpften Maidan.

Panorama

Geschichte Die Nacht des Generals

Am 13. Dezember 1981 verhängte Wojciech Jaruzelski das Kriegsrecht über Polen. Der Staatsstreich beendete den Aufbruch des Landes, den die Solidarnosc erstritten hatte.

10.12.2011 21:38
Literatur

Neuerscheinung Die drei Hoffnungsträger

Mehrere Jahre lang suchte Gunter Hofmann für sein Buch polnische und deutsche Politiker sowie Dissidenten auf, um der Wahrheit über die Wende von 1989 möglichst nahe zu kommen. Herausgekommen ist ein exzellentes Panorama dieser schwierigen Übergangsphase.

13.09.2011 16:34
Panorama

Goethe-Medaille an le Carré, Michnik und Mnouchkine

Am Ende fand John le Carré die treffenden Worte. «Die europäische Maschine der Freiheit braucht einen guten polnischen ...

28.08.2011 15:37
Politik

Schnelle Prüfung von Ungarns Mediengesetz gefordert

Im Europäischen Parlament wächst der Druck auf die EU-Kommission, schnell über das umstrittene neue Mediengesetz in ...

08.01.2011 13:50
Frankfurt  Bild 1 von 4
Rhein-Main

Das Porträt Brückenbauer zwischen Ost und West

Vom Palais Jalta zum "Salon Belgrad": Wolfgang Klotz geht für die Heinrich-Böll-Stiftung als Regionalleiter Südosteuropa nach Belgrad und wer weiß, was ihm da alles einfällt. Von Anita Strecker

19.03.2009 00:03
Zweiter Weltkrieg

Verdrängter Exodus Kein Neuanfang in Polen

Auf Studentenproteste von 1968 folgte eine antisemitische Hetze, die 20 000 Juden aus dem Land trieb.

10.03.2008 00:03
Wolfgang Klotz von der Central and Eastern European Library
Zweiter Weltkrieg

Osteuropa fängt in Oberrad an

Vor 50 Jahren wurden die Römischen Verträge unterzeichnet. Es war die Geburtsstunde der späteren EU. Eine Brücke zwischen West- und Osteuropa befindet sich in Oberrad. Dort bietet Wolfgang Klotz gut 260 osteuropäische Zeitschriften via Online-Bibliothek an.

21.03.2007 00:03
Literatur

Lieben kann man allein

Unbedingt zu entdecken: Wojciech Kuczoks Erzählungen

03.07.2006 00:07
Spezials

Warschau sucht Unterstützung für Irak-Einsatz

Polen möchte Dänen und Deutsche über ihr gemeinsames Korps einbeziehen / "Internationale Spender" sollen zahlen

07.05.2003 00:05 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen