Lade Inhalte...

"Wetten dass...?"-Unfall Kandidat erleidet schwere Halswirbelverletzug

Der verunglückte "Wetten dass...?"- Kandidat liegt im künstlichen Koma. Nach seinem Sturz beim Sprung über ein fahrendes Auto hatte er sich schwer am Halswirbel verletzt. Auch das Rückenmark soll in Mitleidenschaft gezogen worden sein. Ob er wieder gesund wird, ist derzeit offen.

04.12.2010 21:08
Der Wettkandidat Samuel Koch springt am Samstag (04.12.2010) in Düsseldorf während der ZDF-Show «Wetten, dass..?» im ersten Versuch erfolgreich über einen fahrenden Pkw. Bei einem weiteren Sprung zog sich der 23-Jährige schwere Verletzungen zu. Die Live-Übertragung wurde abgebrochen. Foto: dpa

Kandidat Samuel Koch hat sich bei seinem Unfall schwer am Halswirbel verletzt. Auch das Rückenmark sei in Mitleidenschaft gezogen worden, sagte der Ärztliche Direktor des Uniklinikums Düsseldorf, Wolfgang Raab, am Sonntag auf einer Pressekonferenz in Düsseldorf. Man habe Koch mittlerweile notoperiert, er liege im künstlichen Koma. Inwieweit er wieder gesund werde, könne man derzeit nicht sicher sagen.

Die ZDF-Sendung „Wetten, dass..?“ war am Samstagabend nach einem schweren Unfall abgebrochen worden. Wettkandidat Samuel Koch stürzte bei einem Sprung über ein Auto schwer und musste sofort notärztlich versorgt werden.

Der 23-Jährige hatte gewettet, mit Hilfe der Sprungfedern innerhalb von vier Minuten über fünf fahrende Autos springen zu können. Der erste Versuch klappte, den zweiten brach er ab. Der dritte ging noch einmal gut, beim vierten prallte der Kandidat gegen das Auto und blieb zum Schrecken aller reglos liegen. Am Steuer des Wagens saß sein eigener Vater.

Rettungssanitäter trugen den Verletzten aus der Halle. Ein sichtlich schockierter Moderator Thomas Gottschalk unterbrach zunächst die Sendung. Der junge Mann sei ansprechbar und auf dem Weg in die Klinik, berichtete der Moderator. Kurz darauf brach Gottschalk die Show komplett ab. „Ich bringe es nicht fertig, jetzt hier weiter zu moderieren“, sagte Gottschalk kreidebleich. Es sei der erste derartige Abbruch in seiner Karriere.

Welche Verletzungen der Kandidat habe, könne erst die medizinische Untersuchung klären. Gottschalk bat sein Publikum um Verständnis, dass er die Show nicht fortsetzen könne. „Wir fühlen uns verpflichtet, nicht auf heiter zu machen, wenn wir nicht heiter sind.“ Er selbst, alle anderen Wettkandidaten und die Gäste ständen unter dem Eindruck des Unfalls.

Große Bestürzung herrscht auch in Efringen-Kirchen, der südbadischen Heimatgemeinde des verunglückten Wettkandidaten Samuel Koch: „Das ist eine tragische Geschichte“, sagte Bürgermeister Wolfgang Fürstenberger am Sonntag der Nachrichtenagentur dpa. Viele in der 8500-Einwohner-Kommune im Kreis Lörrach hätten am Samstagabend bei der ZDF-Liveshow „Wetten, dass ...?“ mitgefiebert. „Wir waren sehr gespannt, denn die Wette war ja geheim“, sagte Fürstenberger. Dann sei der große Schock gekommen. Vielleicht habe sich der 23- jährige Student der Schauspielschule Hannover vor dem Millionenpublikum zur sehr selbst unter Druck gesetzt, meinte der Bürgermeister. Für seine Genesung hoffe er nun das Beste. (dapd/dpa)

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen