Lade Inhalte...

Unfall bei Schifferstadt Laster mit 113 Hundewelpen umgekippt

Auf der A 61 bei Schifferstadt verunglückt ein Kleintransporter mit Hundewelpen. Eines der Tiere wird getötet, sieben weitere werden leicht verletzt.

01.03.2012 14:10
Foto: dpa

Ein Kleinlaster mit 113 Hundewelpen an Bord ist am frühen Donnerstagmorgen auf der Autobahn 61 bei Schifferstadt verunglückt. Ein Hundebaby sei getötet worden, sagte eine Polizeisprecherin in Ludwigshafen. Sieben weitere wurden leicht verletzt.

Der 40-jährige Fahrer aus der Slowakei war in einer Ausfahrt von der regennassen Fahrbahn abgekommen. Der Lkw durchbrach die Schutzplanken und kippte auf die linke Fahrzeugseite. Fahrer und Beifahrer blieben unversehrt. Die Welpen wurden durch die Feuerwehr und die Tierrettung geborgen.

Die kleinen Hunde waren auf dem Weg von der Slowakei zu einem Händler in Deutschland und fünf Händlern in Belgien. Alle Welpen hatten Begleitpapiere und Tierpässe. Der Tiertransport war legal. Ein strafrechtlich relevantes Verhalten liege nicht vor, teilte die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Trier nach einer Überprüfung mit. (dapd)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen