Lade Inhalte...

Tom Hanks und Halle Berry am Potsdamer Platz „Cloud Atlas“-Premiere in Berlin

Die noch von der peinlichen „Wetten, dass..?“-Sendung geplagten Tom Hanks und Halle Berry erlebten am Montagabend endlich etwas entspanntere Stunden in Berlin: Sie feierten am Potsdamer Platz die Premiere ihres neuen Films „Cloud Atlas“.

05.11.2012 17:06
Andreas Kurtz
Tom Hanks und Halle Berry bei Premierenfeier von "Cloud Atlas" am Potsdamer Platz. Foto: Reuters

Der Berliner Fan mag manchmal reichlich ungeduldig und ungnädig sein, wenn man ihn zu lange warten lässt und dann noch nicht einmal Autogramme in ausreichender Zahl geschrieben werden. Aber er ist auch – daran kann seit Montagabend kein Zweifel mehr herrschen – ein Wesen, dass sich seiner Verantwortung durchaus bewusst ist! Bei der Europapremiere der 100-Millionen-Dollar-Produktion „Cloud Atlas“ (teuerster deutscher Film aller Zeiten!) reichte es nämlich nicht, den Stars des Films vor dem Cinestar-Premierenkino im Sony-Center durch freundlichen Applaus zu zeigen, wie willkommen sie sind.

Besonders Tom Hanks und Halle Berry hatten deutlich mehr Zuwendung nötig. Schließlich kamen beide gerade von der peinlichen „Wetten, dass..?“-Sendung aus Bremen. Es bestand also die Gefahr, dass Berry und Hanks den Eindruck haben, sie sind in einem Land namens Beklopptistan gelandet, in dem Gästen Katzenmützen aufgesetzt werden, bevor der Gastgeber sich zu einer Runde Sackhüpfen aufmacht.

In Berlin wurden sie weder mit Katzenkappen noch mit Hüpfsäcken belästigt. Dafür ließ das hiesige Publikum sie besonders lautstark hochleben. Hanks war mit der Begrüßung sehr zufrieden: „Was für ein Empfang! Ich fühle mich hier immer sehr wohl.“ Halle Berry erinnert sich gern an die Wochen in Babelsberg, wo ein Großteil von „Cloud Atlas“ produziert wurde: „Ich habe die Zeit dort geliebt.“ Die Frage, wie sich die Arbeit in Babelsberg und in Hollywood unterscheidet, verwirrte sie nur kurz: „In Babelsberg wird Französisch gesprochen. Ich meine Deutsch?...“

Den Wachowski-Geschwistern Lana & Andy, die zusammen mit Tom Tykwer das „Cloud Atlas“-Drehbuch geschrieben und Regie geführt hatten, dürfte der Rummel um Tom Hanks und Halle Berry besonders gefallen haben. Die Wachowskis hassen es, selbst in der Öffentlichkeit zu stehen. Wenn andere alle Aufmerksamkeit – und sei es nur Mitleid! – auf sich ziehen, dann steigen ihre Chancen, einigermaßen unbehelligt so einen Abend zu überstehen. Diesmal überwanden sie sich sogar gegen ihre bisherigen Gewohnheiten und posierten am roten Teppich mit Tykwer und dem Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit für einige Fotos.

Ein Running Gag bei den Dreharbeiten war es nach der Erinnerung von Tom Tykwer, dass sich die beteiligten Schauspieler wegen ihrer Masken immer wieder gegenseitig nicht erkannten und deshalb grußlos aneinander vorbei gingen.

Glauben Sie an Refinanzierung?

Mit der wegen der Filmhandlung, in der viele Handlungsstränge über Jahrhunderte miteinander verwoben sind, naheliegenden Frage, ob er an Reinkarnation glaubt, konnte Produzent Stefan Arndt nicht besonders viel anfangen. Eine andere – Glauben Sie an Refinanzierung? – war da deutlich mehr nach seinem Geschmack: „Ja, seit ich die ersten Zuschauerzahlen aus Russland, der Türkei und anderen Ländern kenne, glaube ich an Refinanzierung.“ Nachdem die großen Hollywoodstudios, denen das Projekt angeboten wurde, abgelehnt hatten, waren die Wachowskis, Tom Tykwer und Arndt auf großer Betteltour rund um die Welt. Wer sich einen Eindruck davon machen will, was sie mit dem vielen Geld angestellt haben, hat dazu ab Mitte November in deutschen Kinos Gelegenheit.

Von einem Projekt, das ihn noch öfter nach Deutschland geführt hätte, hat Tom Hanks sich inzwischen verabschiedet: Den Film über den Sänger Dean Reed wird er nun doch nicht drehen. Als Begründung dafür nannte er Schwierigkeiten bei der Finanzierung. Was ihm bleibt, sind Erinnerungen an einen Ausflug nach Eisenhüttenstadt. In diese Stadt hat er sich regelrecht verliebt. Fotos von dort hat er auf seinem Mobiltelefon gespeichert.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen