Lade Inhalte...

Testzug Drei Eisenbahner bei Unfall getötet

Ein Testzug überrollt in Ostfrankreich drei Bahnmitarbeiter, die an ihren Verletzungen sterben. Sieben weitere Arbeiter erleiden einen Schock. Die Umstände des Unglücks liegen noch im Dunkeln.

01.12.2011 16:13
Zug von Alstom. Foto: AFP

Drei französische Eisenbahn-Angestellte sind auf einer Teststrecke von einem Zug überrollt und tödlich verletzt worden. Sieben weitere Bahnarbeiter blieben unverletzt, erlitten nach Angaben des Zugherstellers Alstom jedoch einen Schock. Der Unfall mit einem neuen Testzug passierte am Donnerstag auf einer Sonder-Strecke bei Bar-le-Duc in Ostfrankreich, sagte ein Alstom-Sprecher, für den die Männer gearbeitet hatten. Die genauen Umstände dieses tragischen Unfalls seien noch unklar und würden untersucht, hieß es.

Alstom hat diese elf Kilometer lange Strecke vom Netzbetreiber Réseau ferré de France (RFF) gemietet, um einen neuen Regionalzug „Régiolis“ zu testen. Der Zug bestand aus einer Lok und vier Wagen, in dem etwa 20 Altstom-Ingenieure saßen. Elf französische Regionen haben den Régiolis bereits bestellt, dessen erste Züge Ende 2013 ausgeliefert werden sollen. (dpa)

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen