Lade Inhalte...

Schlechte Tänzer Abzappeln

In Hamburg kämpfen am Samstag beim „Ugly Dance World Cup“ die schlechtesten Tänzer der Welt um den Meistertitel. Wir haben bei ein paar notorischen Fällen schon mal Jury gespielt

20.10.2010 17:27
Austin Powers Tanzkünste sind sehr speziell. Foto: REUTERS

Austin Powers

Schlechtes Tanzen gehört zu Austin Powers wie Martini zu James Bond. Hauptdarsteller Mike Myers wartet in der Agentenfilm-Parodie mit Fremdschäm-Tanzeinlagen auf. In unserer Wertung: Die Szene aus „Spion in geheimer Missionarsstellung“, in der Austin Powers feindliche Roboter mit einem Striptease außer Gefecht setzt.

Kostüm Meist knallenge Streifenanzüge. In dieser Szene allerdings weiße Hose, futuristisches Silberhemd und Union-Jack-Unterhose.

Ausdruck Austin Powers ist mit schiefen Zähnen, Hornbrille und wallendem Brusthaar die Anti-these zu Sexappeal. Und der Gott des Schlechttanzens.

Bewegungsablauf Er schwingt den Hintern, kreist die Hüfte, hampelt herum, reißt sich die Kleider vom Leibe, fläzt sich lasziv auf dem Boden – nur bekleidet mit Unterhose und Brusthaartoupet.

Musik The Divinyls – I Touch Myself. Bemüht erotischer 80er-Pop.

Gesamtnote Nur 6 Punkte. Weil Albernheit alleine nicht schlecht genug ist. prkd

Napoleon Dynamite

Die Komödie aus dem Jahr 2004 wurde dank ihrer schrulligen Hauptfiguren zum heimlichen Kultfilm. Schauspieler Jon Heder verkörpert den linkischen Kleinstadt-Teenager Napoleon Dynamite, der seinen schüchternen Freund Pedro zum Schulsprecher machen will. Dafür tanzt er vor der versammelten Highschool.

Kostüm Klassischer Nerd-Look: Karottenjeans und Moonboots, Löckchen und zu große Brille.

Ausdruck Napoleon tanzt und groovt über die Bühne, dass John Travolta vor Neid erblassen müsste. Mit absurd ernsthaftem Gesichtsausdruck.

Bewegungsablauf Erst wippt er schüchtern hin und her, dann bricht es aus ihm heraus: Er wackelt mit dem Hintern, wirft die Arme zur Seite, schüttelt die Schultern, zuckt und windet sich in Schlangenbewegungen, macht den Moonwalk und den Elvis-Hüftschwung. Vielseitig, technisch versiert – und wunderbar hässlich.

Musik Jamiroquai – Canned Heat. Funky und tanzbar.

Gesamtnote 10 Punkte. Die lustigste und zugleich schlechteste Tanzperformance der letzten Jahre. prkd

Lena Meyer-Landrut

Die Sängerin aus Hannover, die sich inzwischen nur noch Lena nennt, gewann im Mai den Eurovision Song Contest für Deutschland. Entdeckt wurde die damalige Abiturientin von TV-Entertainer Stefan Raab, der sie für seine Talentshow „Unser Star für Oslo“ castete. In der Castingshow galt sie dank ihrer fröhlichen Art und ihres ungewöhnlichen Gesangs- und Tanzstils schon früh als Favoritin. In Oslo siegte Lena mit ihrem Ohrwurm „Satellite“.

Kostüm Klassischer Lena-Look: Kleines Schwarzes, schwarze Strumpfhose, Pumps und dunkelroter Lippenstift.

Ausdruck Lenas Tanzstil erinnert mal an einen tapsigen Tanzbären, mal an ein fröhliches Kleinkind und auch mal an Joe Cocker – und alle lieben sie dafür.

Bewegungsablauf Lena hüpft herum, presst die Beine zusammen, als müsste sie aufs Klo, knickt dann die Knie im Takt, hält sich den Bauch, reckt den Arm. Herrlich unkoordiniert und improvisiert.

Musik Selbstverständlich das eigene Gute-Laune-Hopsassa-Lied „Satellite“.

Gesamtnote 7 Punkte. Die Schöne, die schlecht tanzt, wirkt auf die Dauer doch etwas langweilig. prkd

Matt Harding

Der amerikanische Computerspiel-Programmierer Matt Harding tänzelt seit 2003 regelmäßig talentfrei vor Sehenswürdigkeiten auf der ganzen Welt herum und ist ein Star im Internet. Millionen Zuschauer haben seine Clips auf YouTube gesehen.

Kostüm Shorts oder Jeans, Turnschuhe, T-Shirt.

Ausdruck Matt hampelt, zappelt und hüpft.

Bewegungsablauf Er trippelt auf der Stelle, ballt die Fäuste, fuchtelt mit den Armen. Das wirkt putzig und ziemlich einseitig, aber auch ansteckend fröhlich.

Musik Thematisch passender Ethnosound mit exotischem Kitsch-Faktor und bengalischem Frauengesang.

Gesamtnote 8 Punkte. Abzüge für mangelnde Kreativität in Tanz und Kostüm, Pluspunkte für Kulisse und Idee. prkd

Ugly Dance World Cup

Die Spaß-Veranstaltung „Ugly Dance World Cup“ findet am Samstag im „Terrace Hill“ im Hamburger Medienbunker ab 22 Uhr statt. Um den Titel kämpfen Teams, die sich vorab mit einem möglichst hässlichen Tanz-Video bewerben mussten. Es gewinnt, wer am hässlichsten tanzt und am lautesten ausgebuht wird.

Ugly Dance World Cupim Internet

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen