Lade Inhalte...

Sage Stallone tot Sylvester Stallone trauert um Sohn

Der 36-jährige Sage Stallone wird tot in seiner Wohnung entdeckt. Die Umstände geben Rätsel auf. Womöglich spielen verschreibungspflichtige Medikamente eine Rolle. Ein Abschiedsbrief, der einen Selbstmord erklären würde, wurde aber nicht gefunden.

14.07.2012 11:51
Sylvester Stallone als Rocky Balboa in Rocky V, zusammen mit seinem Sohn Sage Stallone als Rocky Balboa Jr. Foto: rtr

Er wurde nur 36 Jahre alt. Sage Moonblood Stallone ist am Freitagnachmittag in seinem Haus in Kalifornien tot aufgefunden worden. Die Haushälterin entdeckte den ältesten Sohn von Hollywood-Star Sylvester Stallone leblos in einem Zimmer. Wie amerikanische Medien berichteten, soll er schon mindestens drei Tage lang tot gewesen sein.

Sylvester Stallone, den die Todesnachricht auf einer Werbetour für seinen neuen Film ereilte , ließ über einen Sprecher mitteilen, er sei „am Boden zerstört“ und „untröstlich“ über den Tod seines Sohnes. „Sein Verlust wird für immer spürbar sein“, hieß es. Sein Mitgefühl gelte Sages Mutter Sasha Czack, seiner ersten Frau.

Umstände geben Rätsel auf

Neben dem plötzlichen Tod geben vor allem dessen Umstände Rätsel auf. Zwar steht die genaue Todesursache nicht fest. Die Polizei hat aber bei den Ermittlungen verschreibungspflichtige Medikamente entdeckt. Hinweise auf Fremdeinwirkung gebe es nicht, sagte der stellvertretende Chef der Mordkommission, Ed Winter. In den kommenden Tagen wird eine Autopsie durchgeführt, die toxikologischen Untersuchungen werden allerdings mehrere Wochen dauern.

Eine Person, die den Ermittlungsbehörden nahestehen soll, hat der Promi-Seite TMZ gesagt, man habe Sage Stallone inmitten von Müll wie Bierdosen und Wasserflaschen, Essen und Zigarettenschachteln gefunden. Auch seien zwei Schubladen voller Pillenfläschchen gefunden worden. TMZ zitierte derweil Quellen, wonach Sage Stallone an einer Medikamenten-Überdosis gestorben sei. Die Behörden prüften, ob es sich möglicherweise um Selbstmord handele. Seit Freitag vergangener Woche soll er mit niemanden mehr gesprochen haben.

„Ich glaube, es war ein Unfall“

Der Ermittler Ed Winter sagte, er wisse nicht, ob die Pillen für den Tod von Relevanz waren. Ein Abschiedsbrief, der einen Selbstmord erklären würde, wurde nicht gefunden. Der Anwalt von Sage Stallone, George Braunstein, sagte, in jüngster Zeit sei Stallone junior in guter Verfassung gewesen und habe an mehreren Projekten gearbeitet. Zudem soll er gerade seine Hochzeit geplant haben. Anzeichen für Depressionen habe es nicht gegeben. „Er war enthusiastisch und positiv gestimmt“, sagte Braunstein. „Ich glaube, es war ein Unfall.“ Medienberichte, dass sein Klient schon Tage tot in der Wohnung lag , wies er zurück. 17 Stunden bevor er tot aufgefunden wurde, habe Sage Stallone auf Facebook noch Fotos gepostet.

Sage Stallone spielte in den 90er-Jahren im Film „Rocky?V“ den Sohn des Boxers Rocky Balboa, den Sylvester Stallone verkörperte. Auch in dem Film „Daylight“ standen Vater und Sohn gemeinsam vor der Kamera. 1996 gründete er mit einem Partner das Unternehmen Grindhouse Releasing und war neben der Schauspielerei auch als Produzent, Regisseur und Drehbuchautor tätig.

Sage Stallone habe seinen Vater bewundert, aber auch hart gearbeitet, um sich selbst einen Namen im Filmgeschäft zu machen, sagte Anwalt Braunstein. Im Zimmer des toten Sage Stallone fand man nach Angaben von People Online ein einziges Foto: Es zeigt den 14-jährigen Sage an der Seite seines Vaters. (FR/BLZ mit AFP)

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen