Lade Inhalte...

Forbes-Liste gestorbener Topverdiener Tot, aber gut im Geschäft

Sie verkaufen Platten, Parfums und Exklusivbilder, haben Werbeverträge laufen und scheffeln dabei Millionen - dabei sind sie seit Jahr und Tag tot. Das US-Magazin Forbes hat eine Liste der toten Spitzenverdiener unter den Prominenten veröffentlicht.

26.10.2011 11:19
Platz 3: Marilyn Monroe (1926-1962). Die Hollywood-Ikone lässt noch knapp 50 Jahre nach ihrem Tod die Kassen klingeln, ob als Gesicht für das Parfum J'adore oder als Namensgeberin für eine Café-Kette: Lizenzverträge bringen jährlich 27 Millionen Dollar. Foto: dpa

Sie sind längst unter der Erde - und bringen ihren Erben dennoch jedes Jahr Millionen ein. Denn ihre Platten und Bücher verkaufen sich weiter, ihre Gesichter zieren Werbeplakate, sie leihen Restaurantketten und Videospielen ihren Namen. Das US-Magazin Forbes hat nun die 15 toten Promis aufgelistet, die am dicksten im Geschäft sind. Darunter finden sich Schriftsteller und Wissenschaftler, Musiker und Schauspieler - und einige Überraschungen. (erb)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum