Lade Inhalte...

Boris Becker Boris will, dass Babs nicht Becker heißt

Ex-Tennisstar Boris Becker legt seiner Ex-Frau Barbara nahe, wieder ihren Mädchennamen anzunehmen. Seine Mutter, seine Schwester und seine jetzige Ehefrau "würden sich freuen".

21.01.2013 09:22
Beansprucht den Namen Becker für sich: Boris Becker. Foto: dpa

Ex-Tennisstar Boris Becker legt seiner Ex-Frau Barbara nahe, wieder ihren Mädchennamen anzunehmen. Seine Mutter, seine Schwester und seine jetzige Ehefrau "würden sich freuen".

Ex-Tennisstar Boris Becker (45) hat seiner Ex-Frau Barbara nahe gelegt, wieder ihren Mädchennamen anzunehmen. Auf seinem Twitter-Account schreibt der Ex-Tennisprofi: „Nach 2 Scheidungen geht Frau normalerweise wieder auf Geburtsnamen, der lautet Feltus.“ Seine Mutter Elvira, seine Schwester Sabine und seine jetzige Frau Sharlely, genannt Lilly, "würden sich freuen".

In einem Interview mit der „Bild am Sonntag“ hatte Barbara Becker zuvor erklärt, der Kontakt zu Boris beschränke sich auf die gemeinsamen Kinder und organisatorische Dinge. „Ansonsten leben Boris und ich zwei verschiedene Leben“.

Boris kommentierte das Interview ebenfalls via Twitter mit den Worten: "Was bildet sich Malte Biss von der BamS eigentlich ein? Er fragt meine Exfrau Dinge ......get a life and take care of ur own family!!! I do." Man müsse die Vergangenheit irgendwann einmal ruhen lassen, so der einstige Wimbledon-Sieger. "Barbara Feltus hat vor langer Zeit Boris und danach Arne geheiratet!"

Boris und Barbara Becker haben sich vor zwölf Jahre scheiden lassen. Sie hatten sich zuvor außergerichtlich über finanzielle Fragen und das Sorgerecht für die beiden Söhne Noah (19) und Elias (13) geeinigt. In einem früheren Interview hatte Barbara Becker angegeben, den Namen Becker behalten zu haben, weil sie genauso heißen wolle wie ihre Söhne. (dpa/erb)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum