Lade Inhalte...

Brandenburg Vermisster 13-jähriger Berliner ist tot

Seit Dienstag wurde ein 13-Jähriger aus Berlin vermisst. Seine Leiche wird auf einem Feld in Brandenburg entdeckt, sein Tod gibt Rätsel auf.

06.08.2018 13:26
Mordkommission ermittelt
Polizeiwagen am Fundort der Leiche des 13-Jährigen. Foto: Britta Pedersen (dpa-Zentralbild)

Nach dem Fund eines toten Jugendlichen in Brandenburg ist die Identität geklärt. Es handle sich um den vermissten 13-Jährigen aus Berlin-Marzahn, erklärte die Polizei in der Hauptstadt am Montag. Die weiteren Ermittlungen führen demnach die brandenburgische Polizei und die Staatsanwaltschaft in Frankfurt an der Oder.

Die Leiche des Jugendlichen war am Donnerstag in Ahrensfelde am nordöstlichen Stadtrand von Berlin auf einem Feld gefunden worden. Die Obduktion erbrachte keine Hinweise auf äußere Gewalteinwirkung, was die Ermittler zunächst nicht ausgeschlossen hatten.

Die Todesursache und die Todesumstände waren weiter unklar. Die chemisch-toxikologischen Untersuchungen, bei denen unter anderem nach Rückständen von Drogen oder Medikamenten gefahndet wird, dauerten noch an. Der 13-Jährige war seit Dienstag vermisst worden. (dpa)

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen