Lade Inhalte...
Kriminalität, Gericht

Ticker zu den Ereignissen Der Mordfall Susanna

Todesfall Susanna

8. Update Das Verwaltungsgericht stellt klar: Das Asylverfahren gegen den mutmaßlichen Mörder von Susanna, Ali B., sei ordnungsgemäß abgelaufen. Anhaltspunkte für ein auffälliges Verhalten des Mannes habe es nicht gegeben.

Leichenfund in Wiesbaden
Kriminalität, Gericht

Fall Susanna Jüdische Gemeinde fordert Aufklärung

Die ermordete Susanna aus Mainz war Jüdin. Nach dem gewaltsamen Tod der 14-Jährigen ruft der Zentralrat „nach harten Konsequenzen für den Täter“. Unterdessen instrumentalisieren Rechtsextreme den Fall für sich.

Tatort in Wiesbaden
Rhein-Main

Mainz Zentralrat der Juden trauert um getötete Susanna

Der Zentralrat der Juden in Deutschland hat seine Betroffenheit über den Tod der 14 Jahre alten Susanna aus Mainz zum Ausdruck gebracht. Das Mädchen wurde Opfer eines Gewaltverbrechens.

Felix Klein
Kalenderblatt
Kalenderblatt

Was geschah am ... Kalenderblatt 2018: 4. Juni

Das aktuelle Kalenderblatt für den 4. Juni 2018:

04.06.2018 00:04 Kommentieren
423366
Politik

Religion Experten: Religiöse Symbole gehören in Öffentlichkeit

Religiöse Symbole gehören nach Überzeugung von Vertretern von Christentum, Judentum und Islam in die deutsche Öffentlichkeit.

29.05.2018 14:18 Kommentieren
Frankfurt

„Das Gegenteil von gut“ Linke streitet über Antisemitismus

"Marsch der Lebenden"

Auf einer Tagung der Bildungsstätte Anne Frank diskutieren Linke über Antisemitismus. Noch immer stellen manche das Existenzrecht von Israel infrage.

Kippa-Tag
Frankfurt

Interview „Es ist sehr gut, dass sich etwas bewegt“

Zvi Bebera vom jüdischen Jugendzentrum „Amichai“ spricht mit der Frankfurter Rundschau über Antisemitismus im Alltag.

Marius Müller-Westernhagen
Hintergrund

„Symbol der Schande“ Zitate zur Debatte um die Echo-Verleihung an Rapperduo

Nach der Kontroverse um die Auszeichnung des Rapperduos Kollegah und Farid Bang wird der Musikpreis Echo abgeschafft. Eine Chronologie in Zitaten.

25.04.2018 17:38 Kommentieren
Kippa
Leitartikel

Antisemitismus Warum Kippa tragen nicht reicht

Wer heute in Berlin und Erfurt eine Kippa trägt, der ist gegen Antisemitismus: Er will aber auch in einem Land leben ohne Rassismus. Der Leitartikel.

Gläubiger Jude
Politik

Antisemitismus Zentralrat der Juden rät vom Kippa-Tragen in Großstädten ab

Josef Schuster, Präsident des Zentralrats der Juden, rät vom öffentlichen Tragen einer Kippa in Großstädten ab. Auch der Zentralrat der Muslime bezeichnet den Antisemitismus als Sünde.

24.04.2018 09:36 Kommentieren
Neue Mainzer Synagoge eingeweiht
Politik

Antisemitismus Nach Attacke auf Kippa-Träger: Solidaritätsaktion in Berlin

Unter dem Motto „Berlin trägt Kippa“ ruft die Berliner Jüdische Gemeinde für Mittwoch zu einer Solidaritätsaktion auf.

23.04.2018 12:45 Kommentieren
Demo gegen Antisemitismus
Wissen

Schule Jüdische Vielfalt lehren

Es gibt neue Unterrichtsmaterialien für alle Schulformen zum Runterladen – auch zum Thema Antisemitismus.

Trauerfeier
Frankfurt

Ferry Ahrlé in Frankfurt Trauer um Ferry Ahrlé

Frankfurt nimmt Abschied vom Grafiker und Maler Ferry Ahrlé und von einer Ära Frankfurter Kultur.

Echo 2018
Musik

Echo-Verleihung Echo vom Zoff um Kollegah und Farid Bang überlagert

1. Update Die Nominierung hatte schon vorher für hitzige Diskussionen gesorgt, nun gewannen die umstrittenen Rapper Kollegah und Farid Bang den wichtigsten deutschen Musikpreis.

12.04.2018 23:49 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen