Lade Inhalte...
Deutschland und die Welt

Steinmeier für „deutliche Haltsignale“ gegenüber der Türkei

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die schärfere Politik der Bundesregierung gegenüber der Türkei begrüßt und Staatschef Recep Tayyip Erdogan scharf kritisiert. Viele, die kooperativ auch mit Erdogan und seiner Partei in den letzten

Vor 2 Stunden Kommentieren
Nationalspielerinnen
Leute

Interessanter als Krimi Quoten: ARD siegt mit Frauenfußball

Das gilt für Männer- wie Frauen-Fußball gleichermaßen: Er scheint spannender zu sein als Krimis. Das bewahrheitete sich erneut am Freitagabend, als die Frensehzuschauer dem EM-Spiel mehr Interesse entgegenbrachten als einer ZDF-Serie.

Vor 20 Stunden Kommentieren
Frauen Fußball-WM
Frauen-Fußball

Fußball-EM 2017 Die Schweiz steht schon unter Druck

Für die Schweiz mit Trainerin Martina Voss-Tecklenburg geht es im zweiten Spiel gegen Island um Alles oder Nichts.

Deutschland und die Welt

Umfrage: Schulz und SPD verharren im Umfrage-Tief

Auch sein „Zukunftsplan“ hilft SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz nicht aus seinem Umfrage-Tief. Im ZDF-„Politbarometer“ wünschen sich 59 Prozent Angela Merkel als Kanzlerin und nur 30 Prozent Martin Schulz, ähnlich wie in den beiden Monaten zuvor.

21.07.2017 11:48 Kommentieren
Mythos Darknet
TV-Kritik

Dokumentation „Mythos Darknet“ Freiheit im Netz ist eine Illusion

Über die Vor- und Nachteile des Darknet: Andreas Wagner beleuchtet den Untergrund des World Wide Web in einem gut strukturierten Bericht.

Deutschland und die Welt

Tour-Aus: Kittel geht mit lachendem und weinendem Auge

Einen Tag nach seinem bitteren Aus bei der Tour de France hat sich Marcel Kittels Stimmung schon wieder aufgehellt. „Ich gehe mit einem lachenden und einem weinenden Auge nach Hause.

20.07.2017 10:06 Kommentieren
Hedi Schneider steckt fest
TV-Kritik

„Hedi Schneider steckt fest“ Die Angst vor der Angst

„Hedi Schneider steckt fest“ ist ein mutiges Drama über eine Krankheit der Seele. Hauptdarstellerin Laura Tonke hat für ihre Rolle den Deutschen Filmpreis bekommen.

Schorndorf
Hintergrund

Randale in Schorndorf Bürgermeister: „Null Toleranz für Gewalt gegen die Polizei“

Nach den Krawallen beim Volksfest in Schorndorf bei Stuttgart hat Oberbürgermeister Matthias Klopfer einen Schulterschluss von Politik und Polizei gefordert.

18.07.2017 09:06 Kommentieren
Kalenderblatt
Kalenderblatt

Was geschah am ... Kalenderblatt 2017: 18. Juli

Das aktuelle Kalenderblatt für den 18. Juli 2017:

18.07.2017 00:00 Kommentieren
TV-Übertragung
Sportpolitik

Olympia-Rechte ARD und ZDF kämpfen um Olympia

1. Update ARD und ZDF haben die Verhandlungen um die Olympia-Übertragungsrechte wieder aufgenommen und kämpfen um Live-Bilder von den Winterspielen in Pyeongchang.

17.07.2017 20:06 Kommentieren
Radsport

Radweltmeister kritisch Sagan: Tour-Ausschluss war „nicht akzeptabel“

Der zweimalige Straßenradweltmeister Peter Sagan hat seinen Ausschluss von der Tour de France durch die Jury als „überstürzt gefällt“ und „nicht akzeptabel“ kritisiert.

17.07.2017 12:40 Kommentieren
37 Grad, Was ich kann, will keiner wissen
TV-Kritik

„37 Grad: Was ich kann, will keiner wissen“ 50 plus und arbeitslos

Die Reportage „37 Grad: Was ich kann, will keiner wissen“ beschreibt, wie zwei Arbeitslose jenseits der 50 neue Perspektiven suchen. Der Film bietet Denkanstöße und Lebenshilfe.

Deutschland und die Welt

Schulz verteidigt Zukunftsplan gegen Kritik

Der sogenannte Zukunftsplan von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz ist auf Kritik gestoßen. So wird die Sinnhaftigkeit der vorgeschlagenen Punkte bezweifelt und die Finanzierung infrage gestellt.

17.07.2017 08:04 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Schulz: Investitionen durch Überschüsse finanzieren

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will die von ihm vorgeschlagene Investitionsverpflichtung für den Staat durch Einnahmeüberschüsse finanzieren. Bund, Länder und Gemeinden hätten 56 Milliarden Euro Überschüsse, sagte Schulz im ZDF-„Heute Journal“.

17.07.2017 01:10 Kommentieren
Laura Lindemann
Weitere Sportarten

Lindemann überragt Guter WM-Test für deutsche Triathleten in Hamburg

Das WM-Heimspiel in Hamburg sollte für die deutschen Triathleten zu einer Standortbestimmung nach dem begonnenen Umbruch werden. Die Bilanz fällt zufriedenstellend aus. Eine Triathletin aus dem jungen deutschen Team sticht hervor.

16.07.2017 16:46 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum