Lade Inhalte...
Deutschland und die Welt

Bericht: Berlin will Kinder deutscher IS-Kämpfer zurückholen

Die Bundesregierung will einem Medienbericht zufolge die Kinder deutscher IS-Kämpfer und -Angehöriger zurück nach Deutschland holen. Das Auswärtige Amt habe sich an die irakische Regierung gewandt und darum gebeten, eine Ausreisegenehmigung für die festgehaltenen Kinder zu erteilen.

Vor 2 Stunden Kommentieren
Clarissa da Silva
Leute

Clarissa Corrêa da Silva „Wissen macht Ah!“ bekommt neue Moderatorin

Ihr Können als Moderatorin hat Clarissa Corrêa da Silva bereits in dem „KiKA-Kummerkasten“ gezeigt. In dieser Rolle darf sie künftig in der Kindersendung „Wissen macht Ah!“ auftreten. Bei diesem Engagement steht sie jedoch nicht nur vor der Kamera.

18.11.2017 11:50 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Deutsche Behörden sagen bessere Kooperation mit Interpol zu

Die Bundesregierung will türkische Oppositionelle besser vor der Verfolgung durch Ankara schützen. Nachdem es der türkischen Regierung mehrmals gelungen war, politische Gegner auf die Fahndungsliste von Interpol setzen zu lassen, will Deutschland dem nun entgegenwirken.

18.11.2017 00:50 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Strengere EU-Auflagen für Kohlekraftwerke

Für deutsche Kohlekraftwerke gelten künftig strengere EU-Auflagen als bisher - die Bundesregierung wird keine Klage dagegen einreichen. Das bestätigte ein Sprecher des Bundesumweltministeriums in Berlin. Zuerst hatte der WDR darüber berichtet. Die Klagefrist war in der Nacht verstrichen.

11.11.2017 18:56 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Berlin akzeptiert schärfere EU-Auflagen für Kohlekraftwerke

Auf die deutschen Kohlekraftwerke kommen einem Medienbericht zufolge schärfere Umweltauflagen zu. Wie der WDR unter Berufung auf das Umweltministerium berichtet, verzichtet die Bundesregierung auf eine Klage gegen die Ende Juli von der EU beschlossenen Auflagen.

11.11.2017 07:20 Kommentieren
Mossack Fonseca
Hintergrund

Hintergrund Panama Papers, Bahamas-Liste und nun Paradise Papers

Deutsche und internationale Medien haben mit den Paradise Papers zum dritten Mal Personendaten zu Briefkastenfirmen in Steuerparadiesen und zu riskanten Geschäftsbeziehungen veröffentlicht. Zuerst kamen die Panama Papers im Frühjahr 2016. Sie schlugen die höchsten Wellen. Danach im Herbst die Bahamas-Liste.

06.11.2017 16:38 Kommentieren
Kuhstall in Sachsen-Anhalt
Kultur

Unter Tieren Was die Superkühe dazu sagen

Von der Unparteilichkeit als journalistisches Credo - und von der Karamellbonbonwerbetexter-Manier, in der der WDR 30 Tage lang von Superkühen berichtet. Die Kolumne.

Mossack Fonseca
Politik

Steueroasen Panama Papers, Bahamas Liste und nun Paradise Papers

Deutsche und internationale Medien haben mit den Paradise Papers zum dritten Mal Personendaten zu Briefkastenfirmen in Steuerparadiesen und zu riskanten Geschäftsbeziehungen veröffentlicht.

05.11.2017 20:34 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Massenanklage gegen türkische Akademiker in Deutschland

Die Staatsanwaltschaft in der Türkei will nach Informationen von NDR, WDR und „Süddeutscher Zeitung“ in Deutschland lebende türkische Akademiker anklagen. Der Vorwurf laute „Propaganda für eine Terrororganisation“.

29.10.2017 20:56 Kommentieren
Uwe Becker
Frankfurt

Spendenaffäre Frankfurter CDU bleibt straffrei

Ein Ölkonzern aus Aserbaidschan überwies der Frankfurter CDU vor fünf Jahren insgesamt 28.000 Euro. Ein klarer Verstoß gegen das Parteiengesetz - trotzdem drohen keine Konsequenzen.

DFB
Fußball

Bescheid vom Finanzamt DFB muss in WM-Affäre 19,2 Millionen Steuern nachzahlen

Die WM-Affäre kommt den Deutschen Fußball-Bund teuer zu stehen. Das Finanzamt fordert für das WM-Jahr 2006 Steuernachzahlungen von 19,2 Millionen Euro. Der Verband will dagegen vorgehen.

20.10.2017 19:12 Kommentieren
Kalenderblatt
Kalenderblatt

Was geschah am ... Kalenderblatt 2017: 20. Oktober

Das aktuelle Kalenderblatt für den 20. Oktober 2017:

20.10.2017 00:01 Kommentieren
Bonn
Netz

Netzsicherheit BSI warnt vor Cyber-Angriffen bei Weltklimakonferenz

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik befürchtet, dass die Debatte zur Weltklimakonferenz in Bonn auch mit kriminellen Methoden im Netz ausgetragen wird.

19.10.2017 18:59 Kommentieren
Maischberger
Politik

Türkei Deutsch-Türke in Ukraine festgesetzt

Ein Deutsch-Türke wird in der Ukraine festgesetzt, weil sein Name in einer Interpol-Liste steht. Ankara fordert seine Auslieferung - warum?

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum