Lade Inhalte...
Flüchtlinge in Äthiopien
Hintergrund

Analyse Mauern hoch - Staaten pochen bei Migration auf Souveränität

Der Wind hat sich gedreht. Auch gegen eine international geregelte Migration aus den ärmeren Staaten der Welt mit oft schnell wachsenden Bevölkerungen gibt es nun Widerstände. Dass Österreich als EU-Ratsvorsitzender aus dem UN-Migrationspakt aussteigt, ist nur ein Beispiel.

01.11.2018 17:12 Kommentieren
Migranten
Hintergrund

Analyse Staaten pochen in der Migration auf Souveränität

Der Wind hat sich gedreht. Auch gegen eine international geregelte Migration aus den ärmeren Staaten der Welt mit oft schnell wachsenden Bevölkerungen gibt es nun Widerstände. Dass Österreich als EU-Ratsvorsitzender aus dem UN-Migrationspakt aussteigt, ist nur ein Beispiel.

01.11.2018 15:48 Kommentieren
Avocadoanbau
Ernährung

Umweltprobleme Die durstige Avocado braucht immer mehr Anbaufläche

Seit Jahren ist die Avocado auf einem Siegeszug in Küchen und auf Büffets. In den Anbauländern Mexiko, Israel und Südafrika führt dies jedoch zu Umweltproblemen - die Avocadoplantagen brauchen immer mehr Fläche.

01.11.2018 15:02 Kommentieren
Grenzenloser
Wir über uns

Forum Entwicklung Aktiv, vernetzt, unterschätzt? - Diaspora als Motor für Entwicklung

Neue Folge der Reihe „Forum Entwicklung“ von GIZ, Frankfurter Rundschau und hr-iNFO.

Deutschland und die Welt

Österreich lehnt UN-Migrationspakt ab

Nach den USA, Ungarn und Australien zieht sich jetzt auch Österreich aus dem geplanten Migrationspakt der Vereinten Nationen zurück. Damit nimmt die Debatte über den rechtlich nicht bindenden Globalen Pakt für Migration auch in Deutschland Fahrt auf.

31.10.2018 15:06 Kommentieren
Kurz und Strache
Politik

Flüchtlingspolitik Österreich zieht sich aus UN-Migrationspakt zurück

1. Update Österreich wird sich aus dem geplanten globalen Migrationspakt der Vereinten Nationen zurückziehen.

31.10.2018 11:00 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Österreich zieht sich aus UN-Migrationspakt zurück

Österreich wird sich aus dem geplanten globalen Migrationspakt der Vereinten Nationen zurückziehen. Das erklärten Kanzler Sebastian Kurz und Vizekanzler Heinz-Christian Strache. Der Pakt sei nicht geeignet, um Migrationsfragen zu regeln.

31.10.2018 09:00 Kommentieren
Deutschland und die Welt

US-Außenminister Pompeo fordert Ende der Kämpfe im Jemen

US-Außenminister Mike Pompeo hat ein Ende der Kämpfe im Jemen gefordert. Die Raketen- und Drohnenangriffe aus den von den Huthis kontrollierten Gebieten nach Saudi-Arabien und in die Vereinigten Arabischen Emirate müssten aufhören, teilte er mit.

31.10.2018 07:06 Kommentieren
Enthüllung einer XXL-Version Allgemeine Erklärung der Menschenrechte, Amnesty International, Luisenplatz, Wiesbaden, Bild x von 3
Wiesbaden

Wiesbaden Menschenrechte im XXL-Format

Die Allgemeine Erklärung der Vereinten Nationen wird 70 Jahre alt. Derzeit steht sie in Groß auf dem Luisenplatz.

Äthiopien
Politik

Äthiopien Die Hoffnung äthiopischer Frauen

Sahle-Work Zewde ist das erste weibliche Staatsoberhaupt ihrer Heimat – ein Porträt.

Syrien-Gipfel
Politik

Istanbul Syrien-Gipfel will politischen Prozess anstoßen

Die Teilnehmer des Syrien-Gipfels vereinbaren den Beginn eines politischen Prozesses in dem Bürgerkriegsland.

27.10.2018 23:38 Kommentieren
Hungersnot im Jemen
Politik

Jemen „Die USA und Großbritannien könnten den Krieg beenden“

Mit dem saudischen Staatsmord an Jamal Khashoggi rückt der Krieg im Jemen wieder in das Rampenlicht. Die FR beantwortet die wichtigsten Fragen.

The Wider Image: Normality returns for some in Damascus after fighting
UNRWA-Mitarbeiter
Politik

Palästinenser-Hilfswerk Todesdrohungen gegen Helfer in Gaza

Das Palästinenser-Hilfswerk UNRWA betreibt im Gazastreifen Schulen und Gesundheitszentren. Nachdem es wegen der US-Kürzungen Personal entlassen musste, ist es jetzt selbst Ziel verzweifelter Proteste.

Grenze zu Mexiko
Politik

Massenflucht aus Zentralamerika USA entsenden Soldaten an mexikanische Grenze

Rund 800 weitere Soldaten sollen an der Grenze der USA zu Mexiko stationiert werden, kündigt das Pentagon an. Es ist eine Reaktion auf die Massenflucht aus Zentralamerika.

25.10.2018 19:04 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen