Lade Inhalte...
Deutschland und die Welt

Polizei-Gewerkschaften: Bundesliga-Absage möglich

Führende Vertreter der Polizeigewerkschaften sehen angesichts mehrerer Großeinsätze in Nordrhein-Westfalen in der kommenden Woche große Probleme auf die Sicherheitskräfte zukommen.

Vor 23 Stunden Kommentieren
Deutschland und die Welt

GdP: Räumung im Hambacher Forst kostet Millionen

Die Räumung und Beseitigung der Baumhäuser der Braunkohlegegner im Hambacher Forst wird nach Schätzungen der Gewerkschaft der Polizei (GdP) Kosten in zweistelliger Millionenhöhe verursachen.

18.09.2018 12:56 Kommentieren
Braunkohlerevier Hambacher Forst
Wirtschaft

Hambacher Forst Zimmer mit Aussicht

Nass, kalt, windig? Von wegen! In einem klug konstruierten Baumhaus ließ sich auch der Winter im Hambacher Forst gut überstehen. Ein letzter Besuch in den Wipfeln.

18.09.2018 09:36 Kommentieren
Weitere Entwicklung im Hambacher Forst
Wirtschaft

Hambacher Forst Tausende protestieren für den Hambacher Forst

Demonstrationen von Umweltschützern können die Räumung des Hambacher Forsts nicht stoppen. Aber der Einsatz bringe die Polizei insgesamt „an die Grenzen ihrer Belastbarkeit“, sagt die Deutsche Polizeigewerkschaft.

16.09.2018 20:54 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Polizeigewerkschaft fordert Intensivtäter-Datei

Die Gewerkschaft der Polizei verlangt die Einrichtung einer bundesweiten Intensivtäter-Datei. „Wir brauchen eine länderübergreifende Datei für Intensivtäter, auf die alle Ermittler Zugriff haben sollten“, das sagte GdP-Chef Oliver Malchow der „Welt am Sonntag“.

16.09.2018 07:02 Kommentieren
Hambacher Forst
Politik

Hambacher Forst Polizeieinsatz und Proteste gehen weiter

Im Hambacher Wald werden Bäume gefällt, um Platz für schweres Gerät zu machen. Während der Innenminister und Gerichte die Räumungen als rechtmäßig verteidigen, kommt scharfe Kritik von der Opposition.

14.09.2018 18:46 Kommentieren
Demos rund um Ex-Pegida-Anhänger auf dem Rossmarkt
Frankfurt

Polizei Immer mehr Übergriffe gegen EInsatzkräfte

Beschimpft, gebissen, geschubst: Einsatzkräfte leiden unter der zunehmenden Respektlosigkeit in der Bevölkerung.

Tatort in Berlin-Neukölln
Panorama

Polizei fürchtet Eskalation Fall des erschossenen Nidal R.: Drei Verdächtige gesucht

Ein polizeibekannter Mehrfach-Täter wird in Berlin auf offener Straße niedergeschossen. Danach gibt es Spekulationen über Racheakte und Rivalitäten zwischen kriminellen Mitgliedern arabischer Großfamilien. Nun werden die Ermittlungen zu dem Fall konkreter.

12.09.2018 18:08 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Polizeigewerkschaften fordern in Hetzjagd-Debatte Mäßigung

In der Debatte über die Verwendung des Begriffs „Hetzjagd“ für die rechtsextremen Übergriffe in Chemnitz haben beide Polizeigewerkschaften von der Politik mehr Zurückhaltung verlangt und vor falschen Interpretationen gewarnt.

08.09.2018 08:20 Kommentieren
Landtag Sachsen
Chemnitz
Politik

Rechtsextremismus Die Rechten machen, was sie wollen

Lokalpolitiker verzweifeln, die Stimmung in der Stadt ist aggressiv, Rechtsradikale fühlen sich sicher auf der Straße und drohen jedem, der ihnen nicht passt. Ein Besuch in Chemnitz.

Chemnitz
Politik

Chemnitz „Ein Staat auf dem Rückzug“

Zu wenig Einsatzkräfte vor Ort, kein Einschreiten trotz Straftaten. In Chemnitz wirkte die Polizei überfordert. Die Gewerkschaft führt das auch auf den Personalabbau zurück.

Chemnitz
Politik

Menschenjagd in Chemnitz Von der Phrase der „Selbstjustiz“

Die Ereignisse in Chemnitz werden von den meisten verurteilt. Insbesondere dürfe es „keine Selbstjustiz“ geben. Ist das für die Handlungen des rechtsextremen Mobs die passende Wortwahl? Das Phrasenschwein.

FBL-WC-2018-MATCH53-BRA-MEX
1. Liga

Kommentar zum Bundesligastart Schämt euch, ihr Schauspieler!

Ein Appell an die lieben Fußballprofis: Bitte benehmt euch doch einfach mal wie ehrenwerte Sportler. Danke.

Protest gegen Angela Merkel
Medien

AfD und Pegida in Dresden Dresdner Polizeipräsident entschuldigt sich beim ZDF

1. Update In Dresden haben sich am Freitag ZDF-Journalisten und der Polizeipräsident zu einem klärenden Gespräch getroffen. Dabei räumte der Präsident nach Angaben des Senders Fehler der Beamten ein - und stellte ein gründliche Aufarbeitung in Aussicht.

24.08.2018 06:31 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen