Lade Inhalte...
Frank-Walter Steinmeier
Bundestagswahl 2017

Bundespräsident Steinmeier beklagt Zustand der Gesellschaft

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier verurteilt spät, aber deutlich die Aggression im Wahlkampf und im Lande.

Wolfram Koch
Freizeit

Wolfram Koch Kein übler Bösewicht

Wolfram Koch kennen die meisten aus dem HR-„Tatort“. Nun spielt er am Schauspiel Frankfurt die Titelrolle in Shakespeares „Richard III.“, der ersten Inszenierung unter dem neuen Intendanten Anselm Weber.

Vor UN-Generaldebatte
Hintergrund

Analyse Die Welt am Scheideweg - Trump vor den Vereinten Nationen

Donald Trump tritt vor die Vereinten Nationen: Das allein hat Sprengkraft. Seine Rede fällt für Trump-Verhältnisse sachlich aus, auch wenn es ihr nicht an Härte mangelt.

19.09.2017 19:42 Kommentieren
Russland
Politik

Russland „Alles antirussische Hysterie“

Das heftig umstrittene russisch-weißrussische Manöver „Sapad 2017“ steht vor dem Ende. Trotz lautstarker Befürchtungen aus dem Baltikum und der Ukraine ist es nicht in einen Krieg ausgeartet.

Russische Soldaten
Hintergrund

Großmanöver in Weißrussland Moskaus militärische Muskelspiele

Zuerst der Nahkampf, dann kommt im Manöverplan der Atomkrieg: Moskau und Minsk lassen bei einer Großübung an der Westgrenze die militärischen Muskeln spielen. EU-Länder und die Nato sind besorgt. Zu Recht?

14.09.2017 16:16 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Russland und Weißrussland beginnen mit Großmanöver

Russland und Weißrussland haben das im Westen kritisierte Militärmanöver „Sapad“ - auf deutsch „Westen“ - begonnen. Bei der Übung wolle man auf der Grundlage moderner Konflikte trainieren, teilte das Verteidigungsministerium in Moskau mit.

14.09.2017 11:58 Kommentieren
Manöver
Politik

Manöver Sapad Moskau und Minsk beginnen Militärmanöver

Die gemeinsame Militärübung russischer und weißrussischer Soldaten an den Grenzen Polens und Litauens soll am Donnerstag beginnen. Kritik kommt von Verteidigungsministerin von der Leyen.

14.09.2017 06:54 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Moskau und Minsk beginnen Militärmanöver „Sapad“

Russland und Weißrussland beginnen heute das umstrittene Militärmanöver „Sapad“. An der siebentägigen Übung in Weißrussland sind nach offiziellen Angaben aus Moskau etwa 12 700 Soldaten beteiligt.

14.09.2017 03:52 Kommentieren
Schlager
Kolumnen

Haltung zeigen Von Helene Fischer erwarte ich nichts

Volksreden erwarte ich von Sigmar Gabriel, guten Pop von Donald Fagen. Von Helene Fischer erwarte ich nichts, außer, dass sie das Rahmenprogramm von Fußballspielen meidet. Die Kolumne.

Deutschland und die Welt

Nato-Partner Türkei kauft S-400-Raketenabwehrsystem in Russland

Die Türkei kauft Russlands modernstes Raketenabwehrsystem vom Typ S-400 und heizt damit Sorgen in der Nato über eine Orientierung des Bündnispartners Richtung Moskau an. Kremlberater Wladimir Koschin sagte der Agentur Tass: „Der Vertrag ist unterzeichnet, seine Umsetzung wird vorbereitet.

12.09.2017 18:10 Kommentieren
Korea-Krise
Hintergrund

Analyse Sanktionen erhöhen Druck auf Kim

Das angeblich mächtigste Gremium der Welt hat gesprochen. Der UN-Sicherheitsrat hat neue Sanktionen gegen Nordkorea beschlossen. Sogar einmütig. Und jetzt? Sind die Fronten im Streit um Nordkoreas Atomprogramm unverändert. Die Lage bleibt explosiv.

12.09.2017 12:58 Kommentieren
Politik

Militärmanöver in der Ostsee Schweden übt den Krieg

Die Friedensbewegung sieht in einem Militärmanöver mit der NATO eine gefährliche Provokation Russlands.

Konya
Politik

Türkei Truppenbesuch nur mit Nato-Hilfe möglich

Bundestagsabgeordnete können die deutschen Soldaten im türkischen Konya erst nach einer Intervention der Nato besuchen.

digital safety concept computer virus in electronic environment
Bundestagswahl 2017

Wahlmanipulation Die Invasion der Meinungs-Roboter

Seit Wochen warnen Vertreter von Sicherheitsbehörden vor digitalen Beeinflussungskampagnen vor der Bundestagswahl. „Hybride Bedrohung“ nennt sich das. Wie groß ist die Gefahr?

Deutschland und die Welt

Russisches Raketenprogramm besorgt Nato-Staaten

Innerhalb der Nato wird darüber nachgedacht, wie auf einen Verstoß Russlands gegen ein Abkommen über nukleare Mittelstreckensysteme reagiert werden könnte. Nach Informationen von „Süddeutscher Zeitung“, NDR und WDR wurde im Bündnis dazu

01.09.2017 02:08 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum