Lade Inhalte...
1. Mai - Chemnitz
Politik

Vordenker der Neuen Rechten „Faschisten und Linke hatten eines gemeinsam: Sie waren anti-bürgerlich“

Thomas Wagner hat mit „Die Angstmacher“ ein Buch über die Vordenker der Neuen Rechten geschrieben. Ein Gespräch über rechte und linke 68er und wie ihre Ideen bis heute wirken.

Identitäre
Politik

Identitäre Bewegung Die Neue Rechte mit den Waffen des Feindes

Die Neue Rechte hat „Aktivisten“ vorzuweisen, die mit linken Methoden in die Offensive gehen. Damit übernimmt sie die revolutionären Aktionsformen der 68er.

Demonstrationen der Gewerkschaften
Politik

Tag der Arbeit Die Kultur des Protestes

Der 1. Mai ist eine Institution – und muss als solche stets aufs Neue hinterfragt werden.

1.Mai Kundgebung
Kein NPD-Wahlkampf in Stadthalle Wetzlar
Landespolitik

NDP in Wetzlar FDP versagt Wetzlar die Unterstützung

Der Konflikt um die NPD-Veranstaltung habe die Verantwortlichen überfordert, meinen Landespolitiker übereinstimmend. Die FDP jedoch sieht den Rechtsstaat in Gefahr und kritisiert das Vorgehen.

Manfred Wagner
Rhein-Main

NPD in Wetzlar NPD will Oberbürgermeister abberufen lassen

Die Wetzlarer NPD-Fraktion will den SPD-Oberbürgermeister Manfred Wagner wegen grober Verletzung seiner Amtspflichten abberufen lassen.

Kein NPD-Wahlkampf in Stadthalle Wetzlar | 24.03.2018
Landespolitik

NPD Rüffel aus Karlsruhe

Das Bundesverfassungsgericht fordert juristische Nachhilfe für Wetzlar, nachdem die Stadt der rechten Partei die Stadthalle nicht zur Verfügung stellte.

Neonazi-Demo in Dortmund
Rechtsextremismus

„Schild & Schwert“ in Ostritz Größter Nazi-Aufmarsch in diesem Jahr befürchtet

Beim Szenetreff der Neonazis „Schild & Schwert“ im sächsischen Ostritz vermengt sich Musik mit Politik. Es könnte das größte Treffen Rechtsextremer in diesem Jahr in Deutschland werden.

18.04.2018 14:18 Kommentieren
NPD-Plakat
Politik

Rechtsextremismus Regierung will NPD von Parteienfinanzierung ausschließen

Die Bundesregierung will einen Antrag beim Bundesverfassungsgericht einreichen, wonach die rechtsextreme NPD von der Finanzierung ausgeschlossen wird.

18.04.2018 13:07 Kommentieren
Themar
Rechtsextremismus

Neonazis Geburtstagsparty für Hitler

Neonazis aus Deutschland, Tschechien und Polen wollen im ostsächsischen Ostritz zwei Tage lang feiern und sich vernetzen. Die Kleinstadt hält mit einem Friedensfest dagegen.

Landespolitik

Wegen NPD Kommunalaufsicht versteht Wetzlar

Die Kommunalaufsicht des Regierungspräsidiums ist davon überzeugt, dass die Stadt Wetzlar ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur NPD nicht absichtlich ignoriert hat.

Eritreische Christen in Jerusalem
Politik

„Likes“ von AfD und NPD Vermeintliche Muslime beten in Kirche und lösen Hetze aus

Im Netz hält sich hartnäckig ein Video, das vermeintlich betende Muslime in einer Dresdner Kirche zeigt. Das sorgt für Empörung in der rechten Szene, die dabei aber echten „Fake News“ aufsitzen.

Neonazi-Demo in Bündingen
Landespolitik

NPD in Hessen Lachmann wird NPD-Chef

Daniel Lachmann, Stadtverordneter aus Büdingen (Wetterau), führt die rechtsextreme NPD in die hessische Landtagswahl im Herbst. Er dürfte kaum neue Akzente setzen.

Stadthalle Wetzlar
Landespolitik

NPD Stadthalle verweigert Prüfung im Fall Wetzlar dauert an

Wetzlar hatte der NPD - trotz eines Gerichtsurteils - ihre Stadthalle verweigert. Nun untersucht das Regierungspräsidium den Fall. Unterdessen kommt von der FDP scharfe Kritik am Verhalten der Stadt.

Ausgebrannte Verkaufsräume des Kaufhofs
68er-Bewegung

Osterunruhen 1968 Brennende Kaufhäuser - beginnende Revolte

Die Tage vor Ostern 1968 sind dramatisch: In Frankfurt brennen Kaufhäuser, in den USA wird Martin Luther King erschossen, eine Woche später in Berlin das Attentat auf Rudi Dutschke verübt.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen