Lade Inhalte...
Altdaten

Die Ära der Verleger

Der ehemalige FR-Chefredakteur Roderich Reifenrath vergleicht fünf Blattmacher aus dem Nachkriegsdeutschland: Augstein, Bucerius, Gerold, Nannen, Springer.

29.08.2006 00:08 Kommentieren
Dokumentation und Debatte

So mitleidlos wie seine Zeit

Vor hundert Jahren, am 11. Juli 1906, wurde Herbert Wehner geboren. Der gefürchtete Zuchtmeister der SPD sei kein großer Demokrat gewesen, sagt Wilhelm von Sternburg in seiner kritischen Würdigung. Wehner sei vielmehr ein "innerlich lodernder, der Machtpolitik verfallener Mann" gewesen.

11.07.2006 00:07 Kommentieren
Literatur

Oppositioneller unter drei Regimes

Der Lebenslauf von Wolfgang Abendroth spiegelt sich in seinen Schriften - frühe Stücke sind der Klassentheorie verpflichtet

14.06.2006 00:06 Kommentieren
Literatur

Links vorbei am Lustprinzip

Die Meinhof-Tochter Bettina Röhl erzählt die Geschichte der Zeitschrift "Konkret" und so die Geschichte ihres Vaters

17.05.2006 00:05 Kommentieren
Literatur

Bloß keine "Ri-Ra-Rücksichten" nehmen

Der Historiker Riccardo Bavaj schildert den Widerstand linksextremer Intellektueller gegen die Weimarer Republik

08.03.2006 00:03 Kommentieren
Altdaten

Gerolds Vermächtnis

Roderich Reifenrath erklärt, wie der langjährige Herausgeber und Chefredakteur und sein politischer Vordenker, der Freidemokrat Karl-Hermann Flach, während der 60er Jahre die Grundhaltung der Rundschau entwickelten. Gerold beschloss 1969: Die FR ist "sozial-liberal (links-liberal)". So steht es noch immer in den Anstellungsverträgen der Redaktionsmitglieder.

02.09.2005 00:09 Kommentieren
Altdaten

Ohne Profit

Karl Grobe analysiert Zeitungspolitik und Lizenzvergabe der Besatzungsmächte nach Ende des Zweiten Weltkriegs. Die US-Militärregierung entschied damals: Die FR muss im Privatbesitz sein und darf nicht einer gemeinnützigen Stiftung gehören. Und doch kam es später genau so.

02.09.2005 00:09 Kommentieren
Zeitgeschichte

Vier Mal Deutschland Presse und Radio: Neue Vielfalt

Der Aufbau eines neuen Presse- und Rundfunkwesens gilt allen vier Besatzungsmächten als gutes Instrument zur Umerziehung der Einwohner. Wer eine Zeitung herausgeben will, benötigt deswegen eine Lizenz der Besatzungsbehörde. Die Militärregierungen bringen überdies eigene Zeitungen in Umlauf.

11.05.2005 00:05 Kommentieren
Zeitgeschichte

Egon Erwin Kisch (1885-1948)

"Weißt Du, mir kann eigentlich nichts passieren. Ich bin ein Deutscher. Ich bin ein Tscheche. Ich bin ein Jud. Ich bin aus gutem Hause. Ich bin Kommunist.

04.05.2005 00:05 Kommentieren
Zeitgeschichte

Gesinnung zählt

In der SBZ mussten Pädagogen vor allem eines sein: AntifaschistenGetrud Tietz bewarb sich nach einem Jahr Schuttschippen als Lehrerin, obwohl sie nicht einmal das Abitur hatte. Das brauchte sie auch nicht. "Die Gesinnung zählte", erinnert sich die heute 79-Jährige - "wer Antifaschist war, wurde genommen". 40.000 Neulehrer halfen den Sowjets, die Entnazifizierung der Schulen voranzutreiben.

03.05.2005 00:05 Kommentieren
Zeitgeschichte

Erinnerung Demokratie

Aufstellen im Karree! Die Augen auf die Fahne, dann das Lied dazu singen: Ein Achtjähriger weiß, ob ihm das Spaß macht, dass er mitmachen muss und auf keinen Fall motzen darf. Ich wusste, dass es mir keinen Spaß machte. Aber so fingen die Schultage an, bis die Schule nach einem Bombenangriff in Flammen aufging im Herbst 1944.

Zeitgeschichte

Als die "Gruppe Ulbricht" aus Moskau kam

Grundstein für die DDR stalinistischer PrägungDer sowjetische Diktator Josef Stalin hatte zehn deutsche Kommunisten unter Leitung von Walter Ulbricht in den letzten Kriegstagen Richtung Berlin geschickt. Sie sollten die sowjetischen Militärbehörden beim Aufbau des neuen antifaschistischen Deutschlands unterstützen und die von den Nazis zerschlagene KPD neu gründen.

30.04.2005 00:04 Kommentieren
Zeitgeschichte

60 JAHRE DANACH Der Musiker

Am 1. Mai "kamen die sehnsüchtig erwarteten Amerikaner in meinen Geburts- und Heimatort Haidmühle im Bayerischen Wald", schreibt Alois Zellner aus Regensburg. Zuvor aber wäre es um ein Haar noch zum Einsatz des 15-Jährigen als Flakhelfer gekommen. Zellner räumt auch mit der Legende auf, die Deutschen hätten "von nichts gewusst".

28.04.2005 00:04 Kommentieren
Literatur

Vergangenheit, oh Schutz vor dir

Zum 25. Todestag von Alfred Andersch erscheinen "Gesammelte Werke" in zehn Bänden

16.02.2005 00:02 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen