Lade Inhalte...
digital safety concept computer virus in electronic environment
Bundestagswahl 2017

Wahlmanipulation Die Invasion der Meinungs-Roboter

Seit Wochen warnen Vertreter von Sicherheitsbehörden vor digitalen Beeinflussungskampagnen vor der Bundestagswahl. „Hybride Bedrohung“ nennt sich das. Wie groß ist die Gefahr?

Guterres
Politik

Westjordanland UN-Gruppe rügt „Apartheid-Regime“ in Israel

UN-Generalsekretär Guterres distanziert sich ausdrücklich vom Report einer UN-Agentur, die Israels Regierung wegen seiner Palästinenser-Regierung als Apartheid-Regime hinstellt.

Jüdischer Friedhof in Philadelphia
Politik

Philadelphia Hunderte Grabsteine auf jüdischem Friedhof geschändet

Hunderte Grabsteine haben Unbekannte auf einem jüdischen Friedhof in Philadelphia umgeworfen und beschädigt. Ein Rabbi spricht von mehr als 500 geschändeten Gräbern.

27.02.2017 08:39 Kommentieren
Politik

Korruptionsskandal Peru bittet Trump um Hilfe

Der ehemalige peruanische Präsident Alejandro Toledo ist weltweit zur Fahndung ausgeschrieben. Er soll Bestechungsgelder in Höhe von 20 Millionen Dollar kassiert haben.

13.02.2017 13:55 Kommentieren
Perus Ex-Präsident Toledo
Ausland

Trump soll helfen Perus Ex-Präsident flüchtig

Es geht um 20 Millionen Dollar Schmiergeld für den Bau einer Straße vom Atlantik zum Pazifik. Perus Ex-Präsident Toledo wird weltweit gesucht und in den USA vermutet - nun soll Donald Trump helfen.

13.02.2017 13:06 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Perus Ex-Präsident Toledo auf der Flucht - Israel lehnt Aufnahme ab

Der mit internationalem Haftbefehl gesuchte peruanische Ex-Präsident Alejandro Toledo ist weiterhin auf der Flucht. Israels Regierung versicherte, dass sie dem der Korruption bezichtigten Ex-Staatschef die Einreise verweigern werde. «Toledo wird nur nach Israel kommen können, wenn seine Angelegenheiten in Peru geklärt sind», teilte ein Sprecher des israelischen Außenministeriums mit. In Peru war zuvor berichtet worden, der 70-Jährige plane, sich nach Israel abzusetzen. Dem Ex-Präsidenten wird vorgeworfen, Bestechungsgelder angenommen zu haben.

13.02.2017 03:16 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Nach Anschlag: Brandenburger Tor in Israels Nationalfarben

Im Gedenken an die Opfer des tödlichen Anschlags in Jerusalem ist am Abend das Brandenburger Tor in Berlin in den Nationalfarben Israels angestrahlt worden. Das Auswärtige Amt bekundete gleichzeitig über Twitter seine Solidarität. Das israelische Außenministerium teilte dazu mit: «Wir sind unseren vielen Freunden in Deutschland dankbar für diese Demonstration der Freundschaft und Solidarität.» Ein Palästinenser hatte gestern seinen LKW gezielt in eine Gruppe von Soldaten gelenkt und dabei vier Menschen getötet.

09.01.2017 19:26 Kommentieren
Politik

Jerusalem Palästinenser-Gruppe bekennt sich zu Lkw-Anschlag

Eine bislang unbekannte palästinensische Gruppe bekennt sich zu dem Lkw-Anschlag in Jerusalem, bei dem vier Menschen getötet und 17 verletzt wurden. Das Brandenburger Tor leuchtet aus Solidarität in den israelischen Nationalfarben.

09.01.2017 18:35 Kommentieren
Politik

Türkei Polizei fahndet nach Angreifer

Ein oder zwei verkleidete Terroristen verschaffen sich Zugang zu einem beliebten Nachtclub in Istanbul und töten mindestens 39 Menschen. Mindestens einer der Angreifer ist noch auf der Flucht.

01.01.2017 07:45 Kommentieren
Politik

UN-Resolution Netanjahu: "Schändlicher Schlag" der USA

Israel setzt nach der UN-Resolution alle diplomatischen Hebel in Bewegung. So will der israelische Botschafter in Washington Trump "Beweise" für die aktive Rolle der Obama-Regierung bei der Resolution vorlegen.

27.12.2016 06:56 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Israelin unter den Toten des Anschlags in Berlin

Unter den Todesopfern des Anschlags auf den Berliner Weihnachtsmarkt ist auch eine israelische Frau. Dies bestätigte ein Sprecher des israelischen Außenministeriums. Die israelische Botschaft kümmere sich um die Überführung der Leiche in die Heimat. Die Frau war mit ihrem Mann auf dem Weihnachtsmarkt gewesen und nach dem Anschlag als vermisst gemeldet worden. Ihr Mann, ebenfalls israelischer Staatsbürger, wurde bei der Attacke schwer verletzt. Er sei mehrmals operiert worden, schwebe aber nicht mehr in Lebensgefahr, berichtete die Nachrichtenseite «ynet».

22.12.2016 06:41 Kommentieren
dpa

Zehntausende nehmen Abschied vom großen Staatsmann Peres

Zehntausende Israelis haben von ihrem Altpräsidenten Schimon Peres Abschied genommen. Die Menschen besuchten den in eine blau-weiße Flagge gehüllten Sarg, der vor dem Parlament in Jerusalem aufgebahrt war.

29.09.2016 21:37 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Weltweite Trauer nach Peres' Tod

Der Tod des israelischen Altpräsidenten und Friedensnobelpreisträgers Schimon Peres hat am Mittwoch weltweit Trauer ausgelöst. Der 93-Jährige starb zwei Wochen nach einem schweren Schlaganfall in einem Krankenhaus in der Nähe von Tel Aviv.

28.09.2016 15:23 Kommentieren
dpa

Weltweite Trauer nach Peres' Tod

Der Tod des israelischen Altpräsidenten und Friedensnobelpreisträgers Schimon Peres hat am Mittwoch weltweit Trauer ausgelöst. Der 93-Jährige starb zwei Wochen nach einem schweren Schlaganfall in einem Krankenhaus in der Nähe von Tel Aviv.

28.09.2016 15:23 Kommentieren
dpa

Deutschland stoppt Hilfszahlungen nach Gaza-Vorwürfen

Im Streit zwischen Israel und einer Hilfsorganisation um die angebliche Weiterleitung von Hilfsgeldern in Millionenhöhe an die radikalislamische Hamas reagieren die ersten Geberländer.

05.08.2016 17:37 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum