Lade Inhalte...
Schulkinder
Wissen

Schule Im Schlaf lernen

Bundesweit wird gerade mal wieder diskutiert, wann die Schule morgens beginnen sollte: Bloß nicht zu früh, warnt Bildungsforscher Peter Struck.

Schild an Tür
Hochschulen

Ergebnis einer Studie Juristisches Staatsexamen: Frauen werden benachteiligt

Gleichbehandlung zwischen Frauen und Männern bei der Bewertung einer Prüfung sollte in der Universität eigentlich der Normalzustand sein. Zumindest beim zweiten juristischen Staatsexamen ergab eine Studie nun das Gegenteil.

18.05.2018 14:22 Kommentieren
Hochschule RheinMain Campus
Wissen

Gleichberechtigung Klar im Nachteil

Eine Studie zeigt, dass das Geschlecht Einfluss auf die Benotung hat: Frauen werden im juristischen Staatsexamen schlechter beurteilt als Männer.

Kultur

Frauenquote Die 51 Prozent

Eine Studie zu Frauen in Kultur und Medien im europäischen Vergleich.

Warten vor dem Bürgeramt
Netz

Digitalisierung E-Government: Nur einmal zum Amt

Deutschland hängt in Sachen Digitalisierung hinterher. Die Verwaltungen sollen mit ehrgeizigen Programmen ins digitale Zeitalter befördert werden. Doch das ist einfacher gewollt als gemacht.

Hurrelmann
Panorama

Sozialforscher Hurrelmann vermisst Revolte gegen Eltern

Früher nahezu undenkbar, heute zunehmend Realität: Immer mehr junge Erwachsene verbringen den Urlaub am liebsten mit ihren Eltern. Das hat der Sozial- und Bildungsforscher Klaus Hurrelmann festgestellt.

11.08.2017 13:10 Kommentieren
Schülerin mit Telefon
Leben Special

Jugendforscher im Interview Wenn Eltern dauernd mit ihren Kindern chatten

Berufstätige kennen das: Durch die neuen Kommunikationsmöglichkeiten ist man immer erreichbar. Auch Kinder und Jugendliche betrifft das. Dann dank zahlreicher Messenger können sie stets mit den Eltern kommunizieren. Das ist praktisch - hat aber auch Nachteile.

24.07.2017 05:00 Kommentieren
March for Science on Earth Day
Wirtschaft

Energiewende Forscherin spricht von Krieg um Energie

Die Berliner Forscherin Claudia Kemfert über die Macht des fossilen Imperiums, postfaktischen Irrsinn und die To-Do-Liste der Regierung.

dpa

Studie: Berufstätige Eltern leiden unter Zeitstress

Für alles zu wenig Zeit: Berufstätige Eltern in Deutschland leiden vermehrt unter chronischer Zeitknappheit. Das ergab eine Umfrage unter 1000 Müttern und Vätern im Auftrag des AOK-Bundesverbandes, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

01.08.2016 07:55 Kommentieren
Wirtschaft

Ökostrom „Das ist das falsche Rezept“

Die Energie-Expertin Claudia Kemfert spricht über die geplante Deckelung des Ökostrom-Ausbaus und kritisiert die Politik der Regierung.

Politik

Frankreich Europa ist der Sündenbock der Rechten

Politikwissenschaftler Henrik Enderlein erkennt wenig Parallelen zwischen dem Front National und der AfD. Fremdenfeindlichkeit sei zwar generell Teil einer Nationalstaatsromantik, doch sieht er zwischen den rechten Parteien in Europa Unterschiede.

Wirtschaft

Klimakonferenz Keine Zukunft für die Braunkohle

Die Energie-Expertin Claudia Kemfert sieht im Interview gute Chancen für einen Strukturwandel des Energiesektors, von dem auch die Arbeitnehmer profitieren könnten. Sie plädiert für den Kohle-Ausstieg.

Wirtschaft

Großprojekte Lasst die Profis ran!

Man kann kostenintensive Projekte durchaus unter Kontrolle behalten, wie das Beispiel Großbritannien zeigt.

Berlin Schönefeld Flughafen BER Willy Brandt Berlin Brandenburg Flughafen BER
Wirtschaft

Großprojekte Teurer Größenwahn

Deutsche Steuerzahler zahlen Milliarden zu viel, weil Projekte falsch geplant werden: Forscher decken auf, dass oft Dilettanten schuld sind, wenn öffentliche Projekte mehr kosten, als sie sollten. Das ist eine gute Nachricht, denn daran lässt sich etwas ändern.

20.05.2015 17:41 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Mehrkosten bei Großprojekten: Steuerzahler zahlen Milliarden

Deutsche Steuerzahler werden laut einer Studie wegen Kostensteigerungen bei staatlichen Großprojekten erheblich belastet. Insgesamt kosteten 170 untersuchte Vorhaben aus den vergangenen fünf Jahrzehnten rund 59 Milliarden Euro mehr als geplant. Das geht aus der Studie der Hertie School of Governance hervor, die dem Nachrichtenmagazin «Der Spiegel» vorliegt. Im Durchschnitt verteuerten sich die Projekte um 73 Prozent. Die extremsten Steigerungen gab es demnach bei IT-Projekten wie der elektronischen Gesundheitskarte oder der Maut-Erfassung.

24.04.2015 16:04 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen