Lade Inhalte...
Überwachung
Politik

Urteil Britische Massenüberwachung von Internet-Daten rechtswidrig

Nach den Enthüllungen von Edward Snowden war die Empörung groß: Der britische Geheimdienst zweigte riesige Mengen von Kommunikationsdaten ab und filterte sie auf Terrorhinweise. Das hätte so nicht geschehen dürfen. Sind Rechte von Internetnutzern heute geschützt?

14.09.2018 15:02
Carillion
Wirtschaft

Britischer Baukonzern Carillion-Konkurs im Visier der Aufsichtsbehörden

Die britische Regierung ordnet eine Untersuchung der Pleite des Baukonzerns Carillion an. Oppositionsführer Corbyn spricht von einer „Abzocker-Privatisierung“. Wurde der Zusammenbruch durch staatliche Mittel hinausgezögert?

digital safety concept computer virus in electronic environment
Bundestagswahl 2017

Wahlmanipulation Die Invasion der Meinungs-Roboter

Seit Wochen warnen Vertreter von Sicherheitsbehörden vor digitalen Beeinflussungskampagnen vor der Bundestagswahl. „Hybride Bedrohung“ nennt sich das. Wie groß ist die Gefahr?

Donald Trump
Hintergrund

Ermittlungen des FBI Trumps schwarzer Montag

Ein denkbar schlechter Tag ist das für Donald Trump. Das gärende Thema Russland bekommt massiven Auftrieb - das FBI ermittelt wegen des Wahlkampfs. Für Trumps Abhörvorwürfe wurde er öffentlich abgewatscht. Ein Schlusspunkt? Sicher nicht.

20.03.2017 18:56 Kommentieren
Politik

USA Ein „böser oder kranker“ Mann

Donald Trump

US-Präsident Trump erlebt mit seinen Abhörvorwürfen gegen Obama ein Debakel. Das FBI und die NSA widersprechen offen.

Politik

Wikileaks-Enthüllungen Die Cybertruppe der CIA

US-Generalkonsulat in Frankfurt

Die Enthüllungen der Plattform Wikileaks offenbaren die Hackerwerkzeuge des US-Geheimdienstes. Doch nicht nur die Amerikaner entwickeln neue Spähmethoden.

Edward Snowden.
Politik

Neue Gesetze Britische Regierung will Whistleblower drakonisch bestrafen

Die britische Regierung will die Gesetzte gegen Geheimnisverrat drastisch verschärfen. Whistleblowern und Journalisten drohen Gefängnisstrafen von bis zu vierzehn Jahren.

Politik

Neue Gesetze Britische Regierung will Whistleblower drakonisch bestrafen

Die britische Regierung will die Gesetzte gegen Geheimnisverrat drastisch verschärfen. Whistleblowern und Journalisten drohen Gefängnisstrafen von bis zu vierzehn Jahren.

12.02.2017 15:37
Politik

Großbritannien Millionenfach gefilmt

Die Briten werden von unzähligen Kameras beobachtet, Kritik dagegen gibt es nur selten.

dpa

Snowden-Vernehmung: Hilfe vom BGH für Grüne und Linke

Die Chancen, Whistleblower Edward Snowden als Zeuge vor den NSA-Untersuchungsausschuss nach Berlin zu holen, sind für die Bundestagsfraktionen von Grünen und Linken etwas gestiegen.

21.11.2016 17:48 Kommentieren
Politik

Bundesgerichtshof Urteil: NSA-Ausschuss darf Snowden vorladen

Der Whistleblower Edward Snowden muss vom NSA-Ausschuss persönlich befragt werden können, urteilt der Bundesgerichtshof.

21.11.2016 15:33
Terror

Terror London ändert Antiterrorkampf

Künftig ist das Innenministerium für Informationsaustausch mit dem Ausland zuständig. Die Reorganisierung solle „die internationale Terrorbekämpfung auf koordinierte und effiziente Weise“ ermöglichen.

Sicherheitskonferenz in München
Politik

Sicherheitskonferenz Syrien im Blick

Die angespannte internationale Lage spiegelt sich in Gästen und Programm der Münchner Sicherheitskonferenz wider. Wichtigstes Thema ist der Krieg in Syrien.

Datenschutz

Geheimdienste in Großbritannien London plant stärkere Überwachung

London plant eine noch stärkere Überwachung aller Bürger durch die Geheimdienste. Damit will sie drohende Terroranschläge verhindern. Einem Warnsystem zufolge hält die Regierung einen Anschlag für „höchst wahrscheinlich“, die zweithöchste Stufe nach „unmittelbar bevorstehend“.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen