Lade Inhalte...
Gedenkstätte
Frankfurt-Nord

Heddernheim „Es war eine Hölle“

Eine neu gestaltete Gedenkstätte erinnert jetzt an das weitgehend überbaute „Arbeitserziehungslager“ der NS-Zeit.

JERZY GIEDROYC
Literatur

„Kultura“ Schmiede des Antikommunismus

Die Geschichte der polnischen Exilzeitschrift „Kultura“ lässt sich nicht in wenigen Worten erzählen. Schriftsteller Artur Becker schreibt über Bernard Wiadernys Buch „Schule des politischen Denkens“ - und nicht nur.

Wolfgang Lauinger
Frankfurt

Frankfurt Gedenken mit „Harlem Swing“

Zu Wolfgang Lauingers 100. Geburtstag kämpfen Wegbegleiter für die vollständige Schwulen-Rehabilitierung. Lauinger starb im Dezember vorigen Jahres.

Sophie und Hans Scholl
Literatur

Hans Scholl „Endlich ist dieser Krieg entfesselt“

Geduldig schildert eine Biografie von Jakob Knab Hans Scholls Weg in den Widerstand.

Paul Virilio
Kultur

Paul Virilio Vom rasenden Stillstand

Zum Tod des französischen Philosophen und Dromologen Paul Virilio.

Hélène Gestern
Literatur

Hélène Gestern Alban im Großen Krieg

Hélène Gesterns ausschweifender, aber fesselnder Roman „Der Duft des Waldes“.

Chemnitz setzt erneut Zeichen mit Konzert
Sommerfest im Klapperfeld
Frankfurt

Autonomes Zentrum Weber lobt das Klapperfeld

Die zuständige Bildungsdezernentin trifft sich mit den Betreibern des autonomen Kulturzentrums und sieht keinen Grund, etwas an der Nutzungsüberlassung zu verändern.

Anwohner Josef-Benner-Weg / Therese-Herger-Anlage demonstrieren gegen triste Platzgestaltung in Nied, Frankfurt, Bild x von 6
Frankfurt-West

Nied Zu viel Grau

Anwohner der neu gestalteten Therese-Herger-Anlage wünschen sich mehr Grün für den Platz. Sie organisieren sich bereits für ein Urban Gardening-Projekt.

Prof. Benjamin Ortmeyer
Campus

Frankfurt „Es ist für die Uni untragbar, so einen Mann zu ehren“

Für Benjamin Ortmeyer, ehemaliger Leiter der Forschungsstelle NS-Padägogik, ist es nicht weniger als ein Skandal, dass an der Goethe-Universität ein Raum nach einem Kollaborateur des Nazi-Regimes benannt wird.

Sommerfest im Klapperfeld
Frankfurt

Kulturzentrum Klapperfeld „Unsere Arbeit spricht für uns“

Seit zehn Jahren besteht die Initiative „Faites votre jeu!“ - 1000 Menschen feiern im autonomen Kulturzentrum Klapperfeld im Frankfurter Gerichtsviertel. Angst vor politischen Gegnern haben sie nicht.

Klapperfeld in Frankfurt
Frankfurt-Ost

Klapperfeld in Frankfurt Party hinter Gittern

Das autonome Kulturzentrum Klapperfeld im Frankfurter Gerichtsviertel bekommt derzeit viel Gegenwind aus der Politik. Jetzt feiern die Betreiber ihr traditionelles Sommerfest.

Klapperfeld in Frankfurt
Landespolitik

Klapperfeld in Frankfurt Minister Beuth fordert Frankfurt zum Handeln auf

Nach Ansicht von Hessens Innenminister Peter Beuth (CDU) ist das Klapperfeld, das ehemalige Polizeigefängnis im Frankfurter Gerichtsviertel, der bedeutendste Anlaufpunkt der Autonomen in Hessen.

Cafe Exzess in Frankfurt
Frankfurt-Ost

Frankfurt Linke Zentren, wofür?

Die Stadtpolitiker Christoph Schmitt (CDU) und Manuel Stock (Grüne) treffen sich zum Streitgespräch über linke Treffpunkte in Frankfurt.

Frankfurt

Frankfurt Streit über das Klapperfeld

Ein Graffito am autonomen Zentrum Klapperfeld sorgt im Stadtparlament für Ärger. Die CDU will den Vertrag mit der Initiative „Faites votre jeu!“ so schnell wie möglich beenden.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen