Lade Inhalte...
Medien

BDZV Deniz Yücel mit Theodor-Wolff-Preis ausgezeichnet

Der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger vergibt an fünf Journalisten den renommierten Theodor-Wolff-Preis. Ein Sonderpreis geht an Deniz Yücel.

21.06.2017 23:52 Kommentieren
Kunst

Raubkunst Liebermanns Bild taucht auf der Insel Föhr auf

Max Liebermann

Nach einem FR-Bericht über ein verschollenes Raubkunst-Gemälde erinnert sich eine Leserin daran, es in einer Ausstellung gesehen zu haben. Die Museumsdirektorin bestätigt, dass man das Bild zeitweise ausgestellt hatte.

Gerhard Wessel
Politik

MAD Die belastete Vergangenheit des MAD

Die Gründergeneration des Militärischen Abwehrdienstes stammte überwiegend aus Wehrmacht, SS und Gestapo.

Kunst

Frankfurts Liebieghaus Die zwölf Stellvertreter

Liebieghaus

„Eindeutig bis zweifelhaft“: Frankfurts Liebieghaus präsentiert die Ergebnisse seiner Provenienzforschung zur Raubkunst.

M.Liebermann, Wäsche trocknen - Bleiche
Panorama

Kunstraub Rätsel um verschollene Frau mit Wäsche

Die Nazis stahlen dem jüdischen Unternehmer Moritz Ury seine Kunstsammlung. Ein Liebermann-Gemälde aus der Sammlung tauchte jedoch 2005 auf - und verschwand auf einmal spurlos. Auktionäre und Kunsthändler scheinen die Spuren verwischen zu wollen.

Ferien zu Hause | 2015 | Ruderclub FRVS 1898
Frankfurt-Ost

Frankfurt-Ostend Neues Wahrzeichen

Die EZB steht für den Wandel im Frankfurter Ostend. Seit 2014 ragt der Doppelturm neben der ehemaligen Großmarkthalle 201 Meter in den Himmel.

Kalenderblatt
Kalenderblatt

Was geschah am ... Kalenderblatt 2017: 22. März

Das aktuelle Kalenderblatt für den 22. März 2017:

22.03.2017 00:02 Kommentieren
Rechtsextremismus

NPD Hetzen gegen die Bedeutungslosigkeit

Protest gegen die NPD

Beim ersten Parteitag nach dem gescheiterten Verbot sucht die NPD nach Überlebensstrategien. Nicht nur die politische Konkurrenz durch die AfD bereitet ihr Probleme.

Falscher Ausweis
Wissen

Judenverfolgung „250 Namen sind mir bekannt“

Petra Bonavita recherchiert seit zehn Jahren zum Rettungswiderstand in Frankfurt und ist dabei auf viele Juden gestoßen, die im Rhein-Main-Gebiet in der NS-Zeit untergetaucht sind.

Deportation von Juden auf dem Bahnhof von Bielefeld,1941
Wissen

NS-Zeit Heimliche Helfer und Profiteure

Was trieb die deutschen Unterstützer an, die Juden unter Hitler zur Flucht in den Untergrund verhalfen? Steckte dahinter altruistische Hilfe? War es reine Ausplünderung?

Stefan Zweig
Kultur

Im Exil Endstation Petrópolis: Die „drei Leben“ des Stefan Zweig

In diesen Zeiten des Zerfalls alter Werte und Strukturen ist sein Werk wieder hochaktuell. Stefan Zweigs „Die Welt von Gestern“ war ein Plädoyer für ein humanes Europa. Adolf Hitler trieb ihn ins Exil bis nach Brasilien. Vor 75 Jahren beging er dort Selbstmord. Ein Schock.

21.02.2017 08:52 Kommentieren
Frankfurt

Heddernheim Neuer Künstler gesucht

Die Stadt hat den Plan für die Gedenkstätte des Arbeitserziehungslagers Heddernheim überarbeitet. Die Eröffnung verzögert sich.

13.02.2017 17:06 Kommentieren
Bertha Pappenheim.
Literatur

Franz Maciejewski „Ich, Bertha Pappenheim“ Den Aufbruch leben

Geschichte einer berühmten und sehr eigenwilligen Frau: Franz Maciejewskis bewanderte Romanbiografie „Ich, Bertha Pappenheim“.

Rhein-Main

Geschichte Abgeordnete als Staatsfeinde

Ein Buch stellt 91 hessische Parlamentarier vor, die von den Nazis verfolgt wurden. Ihr Leben verlief sehr unterschiedlich.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum