Lade Inhalte...
Deutschland und die Welt

Mindestens 17 Tote bei Angriffen auf UN-Truppe in Mali

Bei zwei Angriffen auf UN-Stützpunkte in Mali sind mindestens 17 Menschen ums Leben gekommen. UN-Generalsekretär António Guterres verurteilte die Attacken. Angriffe auf UN-Friedenstruppen könnten nach internationalem Recht als Kriegsverbrechen gelten, sagte er.

15.08.2017 12:11 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Viele Tote bei Angriffen auf UN-Friedenstruppe in Mali

Bei Angriffen auf UN-Stützpunkte in Mali sind mindestens sieben Menschen getötet worden. Bewaffnete hätten die Lager der Vereinten Nationen in Douentza und Timbuktu überfallen, teilte die UN-Truppe Minusma mit.

15.08.2017 01:17 Kommentieren
Ouagadougou
Hintergrund

Analyse Schüsse in Ouagadougou werfen Fragen nach Stabilität auf

In Westafrikas Sahelstaat Burkina Faso nimmt ein Sonntagabend in einem Restaurant der Hauptstadt für viele Besucher ein schreckliches Ende. Bei einem tödlichen Anschlag sterben mindestens 18 Menschen. Die Bluttat zeigt, dass der Frieden in der Region nicht sicher ist.

14.08.2017 13:35 Kommentieren
Flughafen in Mogadischu
Politik

Vereinte Nationen UN-Blauhelme empfindlich geschwächt

Die Abteilung für Friedensmissionen muss zukünftig mit fast 600 Millionen Dollar weniger auskommen. Vor allem die USA als größter Beitragszahler hatten auf Kürzungen bestanden.

Deutschland und die Welt

Angriff auf Hotel in Malis Hauptstadt Bamako

Ein Hotel in der Hauptstadt von Mali ist angegriffen worden. Das Hotel befinde sich in einem Vorort von Bamako, hieß es aus Sicherheitskreisen am späten Abend. Augenzeugen zufolge sind malische und internationale Sicherheitskräfte vor Ort.

18.06.2017 21:11 Kommentieren
SYRIA-CONFLICT
Politik

Syrien Was bewirken die neuen Schutzzonen?

Russland, die Türkei und Iran richten über Syrien Schutzzonen ein. Die Ankündigung macht Hoffnung, trotzdem ist aus mehreren Gründen Skepsis angebracht.

Rhein-Main

Ostermärsche Schafft Pazifismus Frieden?

Ostermarsch in Frankfurt

Die Friedensbewegung setzt auf eine Welt ohne Waffen - im Hessischen Landtag hätte sie dafür keine Mehrheit. Verleger und Autor Thomas Carl Schwoerer argumentiert für, Grünen-Politiker Daniel May gegen den Pazifismus.

18.04.2017 12:19 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Passagierflugzeug im Südsudan in Flammen aufgegangen

Im Südsudan ist ein Passagierflugzeug mit mehr als 40 Menschen an Bord nach der Landung auf dem Flughafen der nordwestlichen Stadt Wau in Flammen aufgegangen. Entgegen ursprünglichen Angaben soll es bei dem Unglück aber keine Toten gegeben haben,

20.03.2017 22:50 Kommentieren
Kalenderblatt
Kalenderblatt

Was geschah am ... Kalenderblatt 2017: 15. März

Das aktuelle Kalenderblatt für den 15. März 2017:

15.03.2017 00:04 Kommentieren
Politik

Zypern Fortschritte vor Zypern-Gipfel

Nach den bilateralen Gesprächen seit Wochenbeginn kommen auch Griechenland, Türkei und Großbritannien zur womöglich entscheidenden Verhandlungsrunde über die Wiedervereinigung Zyperns.

Deutschland und die Welt

Blauhelmsoldaten in Zentralafrikanischer Republik getötet

Bei Kämpfen in der Zentralafrikanischen Republik sind nach Angaben der UN-Friedenstruppe sowie örtlicher Behörden sieben Blauhelmsoldaten getötet worden. Bei einem Gefecht im Nordwesten des Landes kamen fünf Soldaten aus Bangladesch ums Leben, wie ein leitender Beamter des Bezirks Bocaranga erklärte. Die UN-Friedenstruppe bestätigte die Gefechte in der Nähe der Stadt Bocaranga zunächst nicht. Kurz zuvor hatte die UN-Mission den Tod von zwei marokkanischen Blauhelmsoldaten bei einem Angriff im Südosten des Landes bekannt gegeben.

05.01.2017 19:56 Kommentieren
Politik

Von der Leyen stimmt Bundeswehr auf langen Mali-Einsatz ein

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat die deutschen Soldaten im gefährlichen Norden des afrikanischen Krisenstaates Mali auf einen langen Einsatz eingestimmt.

19.12.2016 16:27 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Von der Leyen stimmt Bundeswehr auf langen Mali-Einsatz ein

– Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat die deutschen Soldaten im gefährlichen Norden des afrikanischen Krisenstaates Mali auf einen langen Einsatz eingestimmt. «Es gilt bei diesem Einsatz, dass wir Geduld haben müssen», sagte sie bei einem Truppenbesuch bei den UN-Blauhelmsoldaten in der ehemaligen Rebellenhochburg Gao. Es brauche seine Zeit, bis Mali alleine für seine Sicherheit sorgen könne. In Gao sind rund 500 deutsche Blauhelmsoldaten stationiert.

19.12.2016 16:14 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Von der Leyen im gefährlichen Norden Malis

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen ist zu einem Truppenbesuch im gefährlichen Norden des Krisenstaates Mali eingetroffen. Sie landete in der früheren Rebellenhochburg Gao, wo rund 500 deutsche Blauhelmsoldaten stationiert sind. Diese sind Teil einer UN-Mission, die zur Umsetzung eines Friedensabkommens in dem westafrikanischen Land beitragen soll. Die Beteiligung der Bundeswehr soll im nächsten Jahr deutlich ausgeweitet werden. Die Obergrenze für den Einsatz deutscher Soldaten steigt dann von 650 auf 1000.

19.12.2016 13:12 Kommentieren
dpa

Mindestens 372 Tote durch Hurrikan «Matthew» in Haiti

Haiti trägt Trauer: Hurrikan «Matthew» hat in dem Karibikstaat mindestens 372 Menschen getötet. Vier Menschen wurden noch vermisst und 246 weitere verletzt, wie der Zivilschutz mitteilte. Mehr als 175 000 Menschen suchten demnach Schutz in Notunterkünften.

10.10.2016 15:38 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum