Lade Inhalte...
Albanien
Politik

Balkan Die neue Ruhe in Albanien

Zum ersten Mal artet der Wahlkampf in dem Balkanland nicht in wütendes Chaos aus. Das verdankt sich einer schon mal vorab vereinbarten großen Koalition.

Deutschland und die Welt

Merkel unterstützt Macrons Kritik an mangelnder Solidarität

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die scharfe Kritik des französischen Präsidenten Emmanuel Macron an einigen Ländern Osteuropas ausdrücklich unterstützt. „Es ist heute nicht der Tag der Drohungen, aber es muss permanent gesprochen werden“, sagte sie in Brüssel.

22.06.2017 19:56 Kommentieren
Europaflaggen vor der EU-Kommission in Brüssel
Hintergrund

Viel auf dem Spiel EU-Gipfel in Brüssel: Um diese Themen geht es

Wird es das erhoffte Signal der Einigkeit geben? Oder doch wieder Zoff? Das ist die große Frage vor dem EU-Gipfel in Brüssel. Wieder einmal steht viel auf dem Spiel. Für einzelne Länder, aber auch für die Union als Ganzes.

22.06.2017 11:38 Kommentieren
Prüfbedingungen
Wirtschaft

Energieeffizienz Darum stimmen Angaben zum Stromverbrauch fast nie

Die Angaben über den Stromverbrauch von Haushaltsgeräten weichen laut einer Studie oft drastisch von den Herstellerangaben ab. Das liegt an völlig unrealistischen Testverfahren.

Hass auf Facebook
Netz

Hetze im Internet Razzien gegen Hasskriminalität

Wenige Monate vor der Bundestagswahl ist das Thema rund um Chancen und Risiken des Internets präsenter als je zuvor. Bei einer bundesweiten BKA-Razzia gegen Hass im Netz vernehmen Beamte 36 Verdächtige.

Brexit
Politik

Brexit Ein Fahrplan für den Brexit

1. Update Großbritannien scheint die Brüsseler Prioritätenliste für den Austritt zu akzeptieren. Nach allerlei EU-feindlichem Geplänkel zeigt man sich nun versöhnlich. Die Gespräche sollen am 17. Juli fortgesetzt werden.

Bosch
Wirtschaft

Bosch Eine Milliarde Euro für neue Fabrik

Bosch will eine neue Halbleiterfabrik in Dresden bauen. 700 Abrietsplätze sollen entstehen, die Investitionen belaufen sich auf rund eine Milliarde Euro.

19.06.2017 10:04 Kommentieren
Deutschland und die Welt

„Bild“: Kein nationaler Staatsakt für Helmut Kohl geplant

Für Altkanzler Helmut Kohl wird es nach Informationen der „Bild“-Zeitung ausschließlich einen europäischen Staatsakt in Straßburg geben. Ein weiterer nationaler Staatsakt in Deutschland sei nicht vorgesehen.

19.06.2017 01:35 Kommentieren
Wirtschaft

„Nordstream 2“ Darum fürchtet die Regierung neue Russland-Sanktionen

Die geplanten neuen Russland-Sanktionen des US-Senats richten sich auch gegen das umstrittene Gaspipeline-Projekt „Nordstream 2“ . Die Bundesregierung ist alarmiert.

Treffen der Euro-Finanzminister
Hintergrund

Fragen und Antworten Griechenland-Hilfen: Der große Kraftakt ist gelungen

Nach sieben Jahren Dauerkrise hofft Griechenland, bald wieder auf eigenen Füßen zu stehen. Aber noch ist es auf frische Milliarden seiner Partner angewiesen. Jetzt kann das Geld endlich fließen.

16.06.2017 16:05 Kommentieren
Deutschland und die Welt

EU will Google Rekordstrafe für Shopping-Suche aufbrummen

Die EU-Kommission will Google laut Medienberichten im Wettbewerbsverfahren um die Shopping-Suche des Konzerns mit einem milliardenschweren Rekordbußgeld bestrafen. Der Betrag dürfte über dem bisherigen Höchstwert von 1,06 Milliarden Euro liegen,

16.06.2017 16:05 Kommentieren
Wirtschaft

Wegen Shopping-Suche Google droht Milliardenstrafe

Im jahrelangen Wettbewerbsverfahren um Googles Shopping-Suche schlägt die EU-Kommission einen harten Kurs ein. Dem Internet-Riesen droht laut Medienberichten eine Milliardenstrafe. Und das könnte nur der Anfang sein.

16.06.2017 14:48 Kommentieren
Wirtschaft

EU-Rettungsprogramm Ist Griechenland jetzt gerettet?

Nach sieben Jahren Dauerkrise hofft Griechenland, bald wieder auf eigenen Füßen zu stehen. Aber ist die Einigung der EU-Finanzminister wirklich ein Durchbruch? Und was sieht die Bevölkerung von den EU-Milliarden?

Wirtschaft

Abgasskandal Eine Art Garantie reicht VW in der EU

Die EU-Kommission akzeptiert im Abgas-Skandal eine Zusage von VW. Verbraucherschützer kritisieren die Einigung.

Wirtschaft

Einigung im Abgas-Skandal VW bleibt in Europa unangreifbar

Jetzt ist es klar: Volkswagen wird in Europa ziemlich billig aus dem Abgas-Skandal herauskommen. Am Einsatz der EU-Kommission, die VW öffentlich piesackte, liegt das nicht. Ein Kommentar.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum