Lade Inhalte...
Roboter
Netz

Künstliche Intelligenz Deutschland soll Top-Standort für KI werden

Deutschland soll bei Künstlicher Intelligenz zum Top-Standort werden. Das Kabinett will Forschung, Bildung und Start-ups pushen.

Bafög beantragen
Karriere-Nachrichten

Ab 2019 Höhere Freibeträge und Wohnzuschläge für Bafög geplant

In den vergangenen Jahren studierten immer weniger junge Leute mit Bafög. Nun soll eine Erhöhung helfen. Doch Kritiker sind skeptisch.

14.11.2018 11:10 Kommentieren
Bundestag
Politik

100 Jahre Frauenwahlrecht Merkel will mehr Frauen in den Parlamenten

Nur weil Deutschland eine Kanzlerin habe, sei es noch lange kein Musterland der Gleichberechtigung, sagt Angela Merkel. Auch sie will mehr Frauen im Bundestag sehen. Doch das sei gar nicht so einfach.

12.11.2018 17:22 Kommentieren
Seehofer
Hintergrund

Hintergrund Horst Seehofers Karriere im Überblick

Horst Seehofer hat seiner Partei mehr als 40 Jahre lang gedient. Seine Karriere im Überblick:

11.11.2018 22:06 Kommentieren
Friedrich Merz im Hochsauerland
Politik

Merkel-Nachfolge Merz will kein „Anti-Merkel“ sein

Keine vier Wochen mehr bis zur Entscheidung in Hamburg. Die Kandidaten für den CDU-Vorsitz bringen sich in Stellung.

10.11.2018 21:39 Kommentieren
Politik

DDR-Aufarbeitung Ein Konzept zur Zukunft der Stasi-Akten

Bundesbeauftragter Jahn macht Vorschläge zur weiteren Aufarbeitung der SED-Diktatur.

Frank Steffel
Sportpolitik

Sportpolitik CDU: Bund erhöht Spitzensport-Förderung um 65 Millionen Euro

Die Spitzensportförderung des Bundes steigt nach Angaben der Unionsfraktion im kommenden Jahr um rund 65 Millionen Euro.

08.11.2018 18:02 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Seehofer erscheint nicht vor Innenausschuss - Kritik

Bundesinnenminister Horst Seehofer ist nicht vor dem Innenausschuss des Bundestags erschienen und hat damit scharfe Kritik der Opposition ausgelöst. Der Innenexperte der Linken, André Hahn, sprach von einem „unmöglichen Umgang“ mit dem Parlament.

07.11.2018 17:06 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Merz offiziell als Kandidat für CDU-Vorsitz vorgeschlagen

Friedrich Merz ist nun auch offiziell im Rennen um die Nachfolge von Kanzlerin Angela Merkel als CDU-Parteichef. Der Kreisverband Fulda hat den Ex-Chef der CDU/CSU-Bundestagsfraktion als Kandidat vorgeschlagen.

07.11.2018 14:12 Kommentieren
Migration
Politik

CDU Union debattiert UN-Migrationspakt

Die geplante Vereinbarung der Vereinten Nationen gerät nach einer rechten Kampagne nun auch in der CDU in die Kritik. Die SPD warnt davor, „Verschwörungsszenarien“ zu übernehmen.

Deutschland und die Welt

Grosse-Brömer weist Schröder-Rat zur Vertrauensfrage zurück

Aus der Spitze der Unionsfraktion wird der Vorstoß von Alt-SPD-Kanzler Gerhard Schröder zurückgewiesen, der Kanzlerin Angela Merkel eine Vertrauensfrage empfohlen hatte. „Alles, was er falsch gemacht hat, muss man jetzt nicht wiederholen“,

06.11.2018 13:54 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Koalition erlaubt länger Ferkelkastration ohne Betäubung

Die große Koalition in Berlin verschiebt das geplante Verbot der betäubungslosen Ferkelkastration. Wie die Unionsfraktion mitteilte, gab es gestern eine Verständigung auf einen Gesetzentwurf, mit dem die Übergangsfrist bis zum vollständigen Verbot um zwei Jahre verlängert wird.

03.11.2018 17:06 Kommentieren
Friedrich Merz
Hintergrund

Kandidaten laufen sich warm Willkommen im CDU-Wahlkampf

Angela Merkel hat den Wettstreit um den Vorsitz der CDU freigegeben. Zwei Bewerber lassen sich nicht lange bitten und zünden ihre Kandidatur - auf unterschiedliche Weise, aber auch mit ähnlichen Botschaften.

01.11.2018 17:06 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Friedrich Merz gibt Pressekonferenz

Der frühere Unionsfraktionschef Friedrich Merz will sich heute erstmals persönlich in der Öffentlichkeit zu seiner Kandidatur für den CDU-Vorsitz äußern. Merz gilt als Gegner von CDU-Chefin Angela Merkel, seit sie ihn 2002 von der Spitze der Unionsfraktion verdrängt hatte.

31.10.2018 12:00 Kommentieren
Kundgebung gegen Paragraf 219a in Berlin
Politik

Paragraf 219a SPD drängt Union zur Änderung von § 219a

Sozialdemokraten wollen die Strafandrohung gegen Ärzte, die über Abtreibungen informieren, schon bald kippen.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen