Lade Inhalte...
Deutschland und die Welt

Mindestens 121 Tote bei Explosionen in zwei syrischen Küstenstädten

Bei mehreren Anschlägen in den vom Assad-Regime kontrollierten Küstengebieten Syriens sind Aktivisten zufolge mindestens 121 Menschen getötet worden. Mindestens 73 Menschen seien in der Stadt Dschabla umgekommen, mindestens 48 Menschen in Tartus, teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit. Zudem seien Dutzende Menschen verletzt worden. Die staatliche Nachrichtenagentur Sana bestätigte die Explosionen. Im Internet kursierte ein Bekennerschreiben der Terrormiliz Islamischer Staat.

23.05.2016 14:07 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Mindestens 101 Tote bei Explosionen in zwei syrischen Küstenstädten

Bei mehreren Explosionen in den vom Assad-Regime kontrollierten Küstengebiet Syriens sind Aktivisten zufolge mindestens 101 Menschen getötet worden. Mindestens 48 Menschen seien in der Stadt Tartus umgekommen, mindestens 53 Personen in Dschabla, teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit. Dies seien die verheerendsten Angriffe auf die Gebiete seit Beginn des Bürgerkriegs.

23.05.2016 11:09 Kommentieren
Politik

Syrien Zurück in der Heimat

Drei spanische Kriegsreporter sind nach zehn Monaten in Geiselhaft wieder frei.

Rebellenagriff in Aleppo
dpa

Waffenruhe für Aleppo nach schweren Kämpfen

Nach den schweren Kämpfen der vergangenen Tage ist für die nordsyrische Stadt und gleichnamige Provinz Aleppo zwischen Moskau und Washington eine Waffenruhe vereinbart worden.

04.05.2016 22:32 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Steinmeier begrüßt Einigung auf Waffenruhe in Aleppo

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hat die amerikanisch-russische Einigung auf eine Waffenruhe für die nordsyrische Stadt Aleppo ausdrücklich begrüßt. «Wir fordern das Assad-Regime und alle dort kämpfenden Gruppierungen mit dem größten Nachdruck auf, die Waffenruhe voll einzuhalten und den Menschen in Aleppo nach Wochen der Angst und Verzweiflung eine Atempause von Krieg und Gewalt zu verschaffen», sagte der SPD-Politiker. Die zwischen Moskau und Washington ausgehandelte Ausweitung der in Syrien geltenden Waffenruhe auf Aleppo tritt um Mitternacht in Kraft.

04.05.2016 21:00 Kommentieren
Politik

Syrien Waffenruhe wird auf Aleppo ausgeweitet

Die USA und Russland einigen sich auf eine Feuerpause für die schwer umkämpfte Provinz Aleppo. Die syrische Regierung erklärt, zwei Tage lang die Waffen ruhen zu lassen. Zuvor hatten auch Deutschland und Frankreich auf die Feuerpause gedrungen.

04.05.2016 19:52
A boy dives into a crater filled with water in al-Shaar
Medien

Pressefreiheit Es geht um unser aller Freiheit

Pressefreiheit ist eine Voraussetzung von Demokratie, ihr Bestandteil und ihr Vehikel: Ein Plädoyer von FR-Chefredakteurin Bascha Mika.

Politik

Syrien Diplomatische Blitzaktion für Syrien

Die Lage in Aleppo ist weiterhin äußerst angespannt. Nach den schweren Gefechten verhandeln USA und Russland nun über eine Waffenruhe.

Politik

Syrien Waffenruhe wird immer brüchiger

Bombardieren und verhandeln: Die Waffenruhe in Syrien wird immer brüchiger. Das Assad-Regime rüstet zur Eroberung Aleppos.

Kultur

Palmyra „Gesprengt, aber nicht pulverisiert“

Syriens Antiken-Direktor Maamoun Abdulkarim spricht im Interview mit der Frankfurter Rundschau über Palmyra und die Zukunft der Oasen-Stadt. Er sagt: "Die Lage ist besser als erwartet". Achzig Prozent der archäologischen Architektur sei intakt.

Baschar al-Assad
dpa

Gegenwind für Assad - Kritik aus der eigenen Religionsgruppe

Gegen Syriens Machthaber Baschar al-Assad formiert sich öffentlicher Widerstand aus der Basis seiner Macht.

03.04.2016 18:20 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Gegenwind für Assad - Kritik aus der eigenen Religionsgruppe

Gegen Syriens Machthaber Baschar al-Assad formiert sich öffentlicher Widerstand aus der Basis seiner Macht. Die «Welt am Sonntag» sowie andere Zeitungen zitierten aus einer Erklärung von Geistlichen und führenden Persönlichkeiten der Religionsgruppe der Alawiten. Darin distanzieren sie sich vom Assad-Regime und plädieren für ein friedliches Zusammenleben der Religionsgemeinschaften in einem demokratischen Syrien. Alawiten sind eine religiöse Minderheit in Syrien, repräsentieren aber zu großen Teilen die politische und militärische Elite des Landes - auch Machthaber Assad ist Alawit.

03.04.2016 17:59 Kommentieren
Kultur

Syrien Das Patchwork von Palmyra

Die antike Stätte, Sinnbild der Vielfalt, könnte Vorbild sein für einen Pakt zwischen nationalen Interessen und einer transnationalen Idee.

Politik

Kurdistan Vertretung West-Kurdistans im Werden

In Moskau nimmt der Traum von Syrisch-Kurdistan Gestalt an. In der russischen Hauptstadt befindet sich die erste Auslandsvertretung der Region, die nach Autonomie strebt. Ausländische Diplomaten und Politiker meiden bisher das Büro, das offiziell als NGO gemeldet ist.

Scheinbarer Frieden
dpa

Genfer Friedensgespräche sollen Wende in Syrien einleiten

Fast auf den Tag genau fünf Jahre nach Beginn des Syrienkonfliktes startet an diesem Montag ein neuer internationaler Versuch, dem kriegszerstörten Land Frieden zu bringen.

13.03.2016 17:07 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen