Lade Inhalte...
Main-Taunus-Kreis

Stadt Eschborn Gericht sieht kein Mobbing durch Bürgermeister Geiger

Mathias Geiger

Kein Schadensersatz, kein Schmerzensgeld: Im Streit zwischen Bürgermeister Geiger und der Mitarbeiterin Dalianis muss die Stadt Eschborn nichts zahlen. Doch das juristische Hickhack geht weiter.

Geldscheine
Geld, Recht

Steuerfrei Schadenersatz wegen Diskriminierung ist kein Arbeitslohn

Wenn der Arbeitgeber einem Beschäftigten eine Entschädigung zahlt, ist diese nicht immer steuerpflichtig. Bekommen Arbeitnehmer eine solche Zahlung, weil sie Opfer von Mobbing, Diskriminierung oder sexueller Belästigung wurden, zählt das Geld nicht als Arbeitslohn.

16.05.2017 04:30 Kommentieren
Landesarbeitsgericht Mainz
Recht im Beruf

Arbeitsgericht Kündigung wegen Krankheit hat hohe Hürden

Vor der Kündigung fürchten sich viele Berufstätige. Diese Angst ist insbesondere dann groß, wenn eine Krankheit sehr lange anhält. Allerdings genießen Arbeitnehmer einen relativ hohen Schutz.

15.05.2017 04:36 Kommentieren
Abflugtafel am Flughafen
Wirtschaft

Streik-Urteil Staatsgerichtshof weist Piloten-Klage zurück

Die Klage gegen das Verbot eines Streiks vor anderthalb Jahren ist unzulässig, da sich die Pilotengewerkschaft in derselben Sache bereits an das Bundesverfassungsgericht gewandt hat.

10.05.2017 15:50 Kommentieren
Überprüfung von Bewerbern
Karriere-Nachrichten

Persönlichkeitsrechte Was bei der Überprüfung von Bewerbern zulässig ist

Manchem Personalchef ist die Auskunft eines Bewerbers in seinen Unterlagen nicht genug. Er will mehr über den Hintergrund wissen, stöbert im Internet und sucht auch offline nach Informationen. Ist das legitim? Was darf der Arbeitgeber?

09.05.2017 10:12 Kommentieren
Urteil eines Arbeitsgerichts
Recht im Beruf

Nach Kündigungsschutzprozess Geleistete Arbeitsstunden bestimmen Höhe des Lohnausfalls

Wer eine fristlose Kündigung erhält, erscheint meist nicht mehr am Arbeitsplatz. Auch wenn er sich gerichtlich gegen die Entlassung wehrt. War die Kündigung nicht rechtmäßig, kann ihm noch Lohn zustehen. Wie dieser berechnet wird, zeigt ein Urteil aus Rostock.

08.05.2017 05:00 Kommentieren
Arbeitsgericht Stuttgart
Karriere-Nachrichten

Verstoß gegen Aufsichtspflicht Kündigung von Betriebsräten ist in einigen Fällen möglich

Betriebsräte genießen hohen Kündigungsschutz. Bei einigen Verstößen können aber auch sie sehr schnell ihren Job verlieren. Das bekräftigt ein Arbeitsgericht in Baden-Württemberg.

05.05.2017 05:06 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Kopftuch am Arbeitsplatz? - Gericht in Heidelberg verhandelt

Das Arbeitsgericht in Heidelberg soll am Vormittag klären, ob eine Kundenberaterin eines Drogeriemarkts ein Kopftuch tragen darf. Das Unternehmen argumentiert, Kopfbedeckungen im Kundenkontakt seien laut Betriebsordnung nicht erlaubt. Die Klägerin geht dagegen vor.

19.04.2017 03:06 Kommentieren
Wiesbaden
Rhein-Main

CDU-Politiker in Wiesbaden Verfahren gegen Lorenz eingestellt

Die Ermittlungen gegen Bernhard Lorenz, Vorsitzender der CDU-Rathausfraktion in Wiesbaden, wegen versuchter Nötigung werden eingestellt. Die Staatsanwaltschaft sieht keinen hinreichenden Tatverdacht.

Audi AG
Wirtschaft

Audi Auftritt mit Knalleffekt

Im Abgasskandal schwingen die Ermittler den Holzhammer. Ein Kommentar.

Audi
Wirtschaft

Abgas-Skandal Razzia in der Audi-Konzernzentrale

Audi-Chef Rupert Stadler wollte am Mittwoch die Jahresbilanz präsentieren, dann stahlen ihm die Ermittler die Show.

Karim Matmour
2. Liga

Arbeitsgericht entsdcheidet Matmour darf vorerst nicht zu 1860-Profis zurück

Karim Matmour darf vorerst nicht ins Profitraining des Fußball-Zweitligisten TSV 1860 München zurück. Das Arbeitsgericht München verweigerte dem Algerier eine einstweilige Verfügung, mittels der er seine Degradierung in die U21 der Löwen rückgängig machen wollte.

13.03.2017 15:58 Kommentieren
Wirtschaft

Mercedes Wild bleibt verboten

Mercedes-Mitarbeiter scheitern auch in der zweiten Instanz mit ihrer Klage auf ein Recht auf Wilde Streiks.

Politik

Jobcenter Private Prozesskostenhilfe

90 Spender finanzieren das Arbeitsgerichtsverfahren der Osterholzer Jobcenter-Rebellin.

Volkswagen
Wirtschaft

Autobranche VW führt Obergrenzen für Gehälter von Top-Managern ein

Weitere Belastungen aus der Dieselkrise, aber der Sprung zurück in die schwarzen Zahlen. Und eine Obergrenze für die Gehälter der Top-Manager: das sind die Kernpunkte bei VW nach einer Sitzung des Aufsichtsrats.

24.02.2017 19:46 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum