Lade Inhalte...
Abschiebung
Hintergrund

Chronologie Abschiebung von Sami A.: Wer hat was wann gewusst und getan?

Der Tunesier Sami A. kommt 1997 als Student nach Deutschland. Ende 1999 soll er für einige Monate in ein Ausbildungslager von Al-Kaida gereist sein, wo er zeitweise zur Leibgarde des Gründers des Terrornetzwerks, Osama bin Laden, gehörte.

17.07.2018 22:35 Kommentieren
Joachim Stamp und Horst Seehofer
Flucht, Zuwanderung

Sami A. Seehofer und Stamp verschieben Treffen

Die umstrittene Abschiebung des Tunesiers Sami A. wäre wohl das wichtigste Diskussionsthema gewesen zwischen Innenminister Seehofer und NRW-Flüchtlingsminister Stamp. Doch das Treffen wird abgesagt.

17.07.2018 07:36 Kommentieren
Politik

Bin Ladens mutmaßlicher Ex-Leibwächter Tunesien will Sami A. nicht zurückschicken

Nach der Abschiebung von Sami A. nach Tunesien müsste er dem Verwaltungsgericht Gelsenkirchen zufolge zurückgeholt werden. Doch die tunesische Justiz will den Gefährder vorerst nicht zurückschicken.

14.07.2018 22:28 Kommentieren
Politik

Osama bin Laden Islamist muss nach Deutschland zurückgeholt werden

2. Update Sami A. soll Bin Ladens Leibwächter gewesen sein. Der islamistische Gefährder wurde am Freitagmorgen nach Tunesien abgeschoben - und soll nun einem Gerichtsbeschluss zufolge zurückgeholt werden.

Schüler in Mali
Politik

Kampf um Malis Zukunft Bücherverbrennungen in Mali: Islamisten greifen Schulen an

Islamisten greifen in Mali Schulen an. Sie töten Lehrer und verbrennen Schulbücher. Hunderttausende Kinder gehen nicht mehr zur Schule. Die Bundeswehr bemüht sich um eine Stabilisierung Malis.

06.07.2018 11:06 Kommentieren
Taliban-Kämpfer in Afghanistan
Politik

Waffenruhe Verbrüderung mit den Taliban

Afghanen feiern die Feuerpause, die Hoffnung auf einen langfristigen Frieden nährt. Ein Anschlag des IS fordert dennoch Tote.

Politik

Terror Angst und Schrecken in Mosambik

Eine Welle brutaler Gewalt in der Cabo-Delgado-Provinz geht vermutlich auf das Konto einer neuen islamistischen Terrorgruppe.

Symbolfoto Gericht
Kriminalität, Gericht

Verwaltungsgericht Gießen IS-Unterstützer darf abgeschoben werden

Das Verwaltungsgericht Gießen ist sich sicher: Einem 31-Jährigen droht in der Türkei keine Folter. Der Mann, der den IS unterstützt haben soll, darf daher abgeschoben werden.

Politik

US-Botschaft in Jerusalem Viele Tote und Verletzte bei Protesten im Gazastreifen

13. Update Bei Protesten gegen die Verlegung der US-Botschaft nach Jerusalem werden laut palästinensischem Gesundheitsministerium 41 Menschen getötet und 1700 weitere verletzt.

14.05.2018 06:58 Kommentieren
Politik

Mogadischu Deutsche Krankenschwester in Somalia entführt

Bewaffnete entführen eine deutsche Krankenschwester in Somalia. Das Internationale Komitee des Roten Kreuzes zeigt sich „tief besorgt“.

03.05.2018 06:55 Kommentieren
USA
Politik

Guantánamo Bay Erstmals unter Trump Guantánamo-Insasse verlegt

Donald Trump ist ein lautstarker Befürworter des Gefangenenlagers Guantánamo. Nun darf einer der Insassen das umstrittene Camp verlassen. Aber die Sache hat einen Haken.

03.05.2018 06:50 Kommentieren
Paris
Kultur

Extremismus „Die Marke ‚Nazi‘ wird neu definiert“

Die Extremismusforscherin Julia Ebner über Ähnlichkeiten und die Zusammenarbeit zwischen Rechtsradikalen und Islamisten.

YouTube
Digital-Nachrichten

Erkennungssoftware hilft YouTube und Facebook entfernen Millionen Beiträge

Terrorismus, Freizügigkeit, Propaganda: Immer wieder tauchen bei Facebook und YouTube unerwünschte Inhalte auf. Doch die Online-Firmen versuchen, gefährdende Beiträge rechtzeitig zu löschen. Nach eigenen Aussagen erreichen sie dabei inzwischen deutliche Fortschritte.

24.04.2018 11:20 Kommentieren
Facebook
Netz

Soziale Medien Facebook löscht hunderttausende extremistische Beiträge

Nach eigenen Angaben geht Facebook stärker gegen extremistische Inhalte vor.

24.04.2018 07:07 Kommentieren
Aleppo, Syrien
Politik

Syrien Deutscher Dschihadist Zammar von Kurden festgenommen

Kurdische Einheiten melden die Festnahme von Mohammed Zammar in Syrien. Der deutsche Dschihadist hatte sich nach den Terroranschlägen am 11. September 2001 abgesetzt.

19.04.2018 06:39 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen