Lade Inhalte...
Deutschland und die Welt

Angeblich Müll entsorgt: Rom will „Aquarius“ beschlagnahmen

Die italienische Staatsanwaltschaft will das private Rettungsschiff „Aquarius“ an die Kette legen lassen. Es soll potenziell gefährlichen Müll wie blutbefleckte Verbände und Kleidung von Migranten illegal entsorgt haben.

20.11.2018 11:16 Kommentieren
Flüchtlinge in Äthiopien
Hintergrund

Analyse Mauern hoch - Staaten pochen bei Migration auf Souveränität

Der Wind hat sich gedreht. Auch gegen eine international geregelte Migration aus den ärmeren Staaten der Welt mit oft schnell wachsenden Bevölkerungen gibt es nun Widerstände. Dass Österreich als EU-Ratsvorsitzender aus dem UN-Migrationspakt aussteigt, ist nur ein Beispiel.

01.11.2018 17:12 Kommentieren
Migranten
Hintergrund

Analyse Staaten pochen in der Migration auf Souveränität

Der Wind hat sich gedreht. Auch gegen eine international geregelte Migration aus den ärmeren Staaten der Welt mit oft schnell wachsenden Bevölkerungen gibt es nun Widerstände. Dass Österreich als EU-Ratsvorsitzender aus dem UN-Migrationspakt aussteigt, ist nur ein Beispiel.

01.11.2018 15:48 Kommentieren
Lifeline
Flucht, Zuwanderung

Flüchtlinge Keine Vatikan-Flagge für Rettungsschiff Mission Lifeline

Die in Bedrängnis geratenen Seenotretter der Mission Lifeline können nicht auf die Unterstützung des Papstes hoffen. Eine Anfrage an den Vatikan wurde negativ beschieden.

28.09.2018 15:51
Wirtschaft

Schlecht für Patienten Patent verlängert

Pharmakonzern Gilead darf ein Medikament gegen Hepatitis C weiter extrem teuer verkaufen.

Protest von Ärzte ohne Grenzen
Wirtschaft

Medikamente Wenn Überleben Luxus wird

Fast 500 Euro für eine Tablette gegen Hepatitis C. Aktivisten monieren die hohen Preise, die Pharmakonzerne für lebenswichtige Medikamente aufrufen und fordern ein Ende des Patentschutzes.

Flucht, Zuwanderung

Libyen Wohl mehr als hundert Flüchtlinge ertrunken

Offenbar sterben mehr als hundert Flüchtlinge vor libyscher Küste. Laut Hilfsorganisation sind auch mindestens 20 Kinder unter den Toten.

11.09.2018 07:06
Aquarius
Flucht, Zuwanderung

„Aquarius“ Vor der Flucht gefoltert

Die „Aquarius“ hatte 141 Flüchtlinge aus Seenot gerettet, nun ist das Schiff in Valletta eingelaufen. Die Geretteten wurden in Libyen teils schwer misshandelt.

Aquarius
Flucht, Zuwanderung

Flüchtlings-Rettungsschiff „Aquarius“ darf in Malta anlegen

2. Update Der „Aquarius“ blieb zunächst ein sicherer Hafen verwehrt. Malta erlaubt dem Seenotrettungsschiff, in einen seiner Häfen einzulaufen. Die Flüchtlinge werden auf mehrere Staaten verteilt - auch Deutschland nimmt Menschen auf.

14.08.2018 15:58
Gerettet
Flucht, Zuwanderung

Proactiva Open Arms Flüchtlingsretter: Madrid erlaubt Anlegen in Barcelona

Nach der Rettung Dutzender Flüchtlinge aus dem Mittelmeer vor Libyen darf ein Boot einer spanischen Hilfsorganisation in Barcelona anlegen.

01.07.2018 10:30
Migranten vor Libyen
Flucht, Zuwanderung

Streit um Rettungsschiffe Wieder Flüchtlingskinder im Mittelmeer ertrunken

Die Bilder des toten Flüchtlingsjungen Alan Kurdi schockten vor drei Jahren die Welt. Auch jetzt werden wieder kleine Leichen aus dem Meer geborgen. Doch Europa geht immer härter gegen Seenotretter vor.

01.07.2018 08:58
Flüchtlingslager Al-Asrak
Hintergrund

Fragen und Antworten Neue Härte in vagen Worten: Die EU-Pläne zur Migration

In der EU sollen Sammellager für Asylbewerber entstehen. Sollen Flüchtlinge dort festgehalten werden? Die EU-Spitzen lassen viele Fragen offen.

29.06.2018 18:46 Kommentieren
Flüchtlingslager
Flucht, Zuwanderung

Moria Wo die Hoffnung stirbt

Moria ist das größte Flüchtlingslager auf der griechischen Insel Lesbos. Mehr als 7000 Menschen harren hier unter unwürdigen Bedingungen aus. FR-Autorin Kordula Doerfler war dort.

Texas
Politik

USA „Alles ist besser als dieses Land des Todes“

Flüchtende aus Mittelamerika stranden wegen der Null-Toleranz-Politik der USA in Mexiko – aufhalten lassen sie sich nicht.

25.06.2018 13:53
Rettungsschiff „Lifeline“
Flucht, Zuwanderung

Lifeline Malta verwehrt deutschem Rettungsschiff die Einfahrt

Italien macht Jagd auf private Seenotretter. Derweil sterben massenweise Migranten im Mittelmeer - und eine deutsche Hilfsorganisation irrt übers Meer. Für Innenminister Salvini sind die geretteten Flüchtlinge „Menschenfleisch“.

22.06.2018 23:57

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen