Lade Inhalte...

Von Ramla Bay bis Hot Water Beach Kurios schöne Strände

Pechschwarze Küstenstreifen, der feinste Sand der Welt, heiße Mineralquellen oder Felsbrocken in Kugelform: Viele Strände haben ihre eigenen kleinen Attraktionen zu bieten. Wir zeigen zauberhafte Strandziele, die alles andere als gewöhnlich sind.

02.01.2013 14:00
An der Küste aufgereihte kugelförmige Felsstücke gaben Bowling Ball Beach seinen besonderen Namen. Foto: Visit Mendocino County

Es gibt Strände auf der Welt, die sind echte Geheimtipps. Einige von ihnen liegen versteckt oder sind nur schwer zu erreichen. Wenn man sie aber gefunden hat, liefern sie einem mehr als einen Grund zum Staunen.

Ballrunde Felsen und pinkfarbene Küsten

Viele dieser Orte sind geradezu paradiesisch, am Siesta Beach in Florida ist das Meer glitzernd blau und der Sand so weiß und fein, dass er unter den Füßen quietscht. An anderen Orten rahmen riesige Klippen, eindrucksvolle Felsen oder weite Sanddünen die Küsten dramatisch ein. Die mal winzigen, mal endlos langen Küstenstreifen beherbergen oft besondere Schätze – etwa funkelnde Glassteine am Glass Beach in Kalifornien – oder zeigen sonderbare Werke der Natur, wie die kugelähnlichen Gesteinsbrocken am Bowling Ball Beach oder die heißen Mineralquellen am Hot Water Beach in Neuseeland.

Und manchmal möchte man sich zunächst die Augen reiben, denn die weiß schäumenden Wellen treffen auf roten, grünen, pechschwarzen oder sogar auf rosa schimmernden Sand, wie am Pink Sands Beach auf den Bahamas.

Das Reisemagazin „Travel and Leisure“ hat eine Auswahl der beeindruckendsten Strände der Welt zusammengestellt. Wir zeigen die 15 schönsten und ausgefallensten in unserer Bildergalerie.

#gallery

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum