Lade Inhalte...

Südostasien Thailand-Urlaubern mit abgelaufenen Visa droht Abschiebung

Viele kamen einst als Touristen mit einem gültigen Visum und haben Jahre nach dessen Ablaufen das Land immer noch nicht verlasssen. Thailand ist eins der bliebtesten Expat-Länder weltweit. Nun droht die Regierung mit Verhaftungen und Abschiebungen.

15.10.2018 12:56
Touristen am Tempel des Smaragd-Budd
Thailand-Touristen drohen ohne gültiges Visum Verhaftung und Abschiebung. Foto: Julian Abram Wainwright

Touristen mit abgelaufenen Visa in Thailand könnten demnächst Probleme bekommen: Die Regierung hat angekündigt, Ausländer ohne gültiges Visum festzunehmen und abzuschieben.

Das sagte der stellvertretene Ministerpräsident Prawit Wongsuwan am Dienstag. „Einige Ausländer kamen als Touristen und haben das Land nie verlassen, und wir haben das nicht kontrolliert. Wir müssen jetzt hart durchgreifen.“

Derzeit leben nach Polizeiangaben mehr als 40.000 Ausländer mit abgelaufenen Visa in Thailand. Die Behörden wollen sie alle innerhalb eines Monats abschieben, sagte Prawit. Zuvor waren die Beschwerden über Betrug durch Ausländer nach Regierungsangaben stark angestiegen.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen