Lade Inhalte...

Südostasien Malaysia plant Ausreisegebühr für Flugreisende

Ab Sommer 2019 müssen Flugreisende beim Verlassen von Malaysia eine Ausreisesteuer zahlen. Für ASEAN-Mitgliedstaaten wird ein geringerer Betrag fällig werden.

15.11.2018 14:52
Ausreisegebühr Malaysia
Ab dem 1. Juni 2019 erhebt Malaysia eine Ausreisegebühr für Flugreisende. Für Deutsche wird sie umgerechnet 8,50 Euro betragen. Foto: Shafiq Hashim

Urlauber in Malaysia müssen sich ab Sommer 2019 auf eine Ausreisegebühr am Flughafen einstellen. Sie soll nach Plänen der Regierung für Flüge nach Deutschland 40 Malaysische Ringgit (ca. 8,50 Euro) betragen. Die Regierung beabsichtigt, die Abgabe am 1. Juni 2019 einzuführen.

Eine günstigere Gebühr von 20 Ringgit (etwa 4,25 Euro) soll demnach für Flüge in ASEAN-Mitgliedsstaaten gelten. Das ist ein Zusammenschluss südostasiatischer Länder, dem Malaysia angehört. Für alle anderen Länder soll die höhere Abgabe fällig werden. Auch andere Länder haben eine Ausreisesteuer, Japan etwa führt sie im Januar ein.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen