Lade Inhalte...

Ersatzbeförderung Eurowings-Flüge fallen aus: Was Verbraucher wissen müssen

Das Chaos bei der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin beeinträchtigt nun auch Eurowings-Kunden. Worauf müssen sich Verbraucher einstellen und welche Umbuchungsmöglichkeiten gibt es?

13.09.2017 15:52
Eurowings-Flüge fallen aus
Auch Eurowings ist jetzt von Flugausfällen betroffen. Die Fluggesellschaft muss eine Ersatzbeförderung anbieten. Foto: Tobias Hase/dpa

Wegen Krankmeldungen zahlreicher Air-Berlin-Piloten muss nun auch Eurowings Flüge absagen. Was bedeutet das jetzt für Eurowings-Kunden?

Die Eurowings-Kunden sind davon betroffen, weil die Lufthansa-Gruppe mit Air Berlin eine sogenannte „Wetlease“-Vereinbarungen geschlossen hat - also Flugzeuge und Besatzung der insolventen Fluggesellschaft gemietet hat.

Auf der Internetseite von Eurowings können Kunden checken, ob ihr Flug stattfindet. Wer bei dem Unternehmen seine Kontaktdaten hinterlegt hat, wird über Ausfälle informiert, teilt die Fluggesellschaft mit.

Wurde der Flug gestrichen , muss die Fluggesellschaft eine Ersatzbeförderung anbieten. Betroffene können Umbuchungsmöglichkeiten der Fluggesellschaft online nutzen oder auf andere Verkehrsmittel ausweichen.

Die Fluggesellschaft übernimmt nach eigenen Angaben die Kosten für ein Bahnticket der 2. Klasse oder Fernbusreisen, wenn sich Kunden diese selbstständig kaufen.

Auch Übernachtungskosten übernimmt Eurowings nach eigenen Angaben, wenn Fluggäste aufgrund eines ausgefallenen Fluges ein Hotel in Anspruch nehmen müssen und das Zimmer selbstständig buchen.

Eurowings-Kunden-Hotline: 01806320320

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum