Lade Inhalte...

Airbnb Mehr als 4200 Münchner vermieten Unterkunft zum Oktoberfest

Zum Oktoberfest nach München werden wieder Tausende Besucher anreisen. Der Kampf um Hotelzimmer dürfte längst begonnen haben. Dass viele Münchner ihre privaten Wohnräume vermieten, könnte die Chancen auf eine Unterkunft erhöhen.

21.09.2018 10:52
Vermietung über Airbnb
4200 Münchner bieten zum Oktoberfest eine Unterkunft über das Vermittlungsportal Airbnb an. Foto: Jens Kalaene

Während des Oktoberfests vermieten mehr als 4200 Münchner ihre Wohnung oder ein Zimmer über das Vermittlungsportal Airbnb. Mehr als 37.000 Menschen aus rund 100 Ländern kommen bei den privaten Gastgebern während der 16 Festtage unter, wie der Internetanbieter mitteilte.

20 Prozent der Vermieter stellen ihr Zuhause zum ersten Mal für Touristen zur Verfügung. Airbnb machte seine Nutzer über Benachrichtigung auf die Möglichkeit aufmerksam.

Die meisten Gäste sind den Angaben nach zwischen 30 und 39 Jahre alt. Fast zehn Prozent der Gastgeber sind älter als 60 und verdienen sich etwa mit nicht mehr genutzten Kinderzimmern etwas dazu, wie eine Airbnb-Sprecherin erklärte. Der durchschnittliche Zimmerpreis in einer Airbnb-Wohnung liegt während des Oktoberfests bei 157 Euro pro Nacht.

Insgesamt erwartet München in der Wiesn-Zeit vom 22. September bis zum 7. Oktober rund sechs Millionen Besucher. Etwa 20.000 Münchner verreisen währenddessen selbst über Airbnb.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen