Lade Inhalte...

Eisfotos aus Island Magische Gletscher-Landschaften

Am Gletscher findet man nur endloses Weiß? Von wegen: Durch besonderes Licht und geologische Beschaffenheit strahlt das Eis oft in satten leuchtenden Farben. Wir zeigen zehn eindrucksvolle Eismotive vom Svínafellsjökull-Gletscher auf Island.

18.02.2013 17:15
Ein Spiel aus Blau: Eisgrotte am Svínafellsjökull-Gletscher im isländischen Skaftafell. Foto: Christian Klepp/www.lichtjahre.eu

Funkelnde Eisgrotten, türkis leuchtende Eisberge, luminöse Landschaften: Die Natur hat am größten Gletscher Islands, dem Svínafellsjökull in Skaftafell, beeindruckende Szenerien geschaffen. Geowissenschaftler und Fotograf Christian Klepp hat diese für sein Buch „LichtJahre – Where Geoscience Meets Art“ in besonderen, magischen Licht eingefangen und festgehalten.

Momente einer ständig bewegten Eiswelt

Fast scheinen die Bilder wie aus einer fantastischen Welt, jeder Orts- und Zeitangabe enthoben, mit eigener innerer Energie. Viele der Motive sind Glücksfälle. Nicht nur ist es schwierig, viele Stellen des Gletschers überhaupt zu erreichen, manche Szenarien zerfallen auch nach kurzer Zeit bereits wieder – schließlich ist die Eiswelt ständig in Bewegung: etwa einen Meter bewegen sich die Eismassen pro Tag.

Im Buch und auf seinem Webseitenprojekt lichtjahre.eu dokumentiert Christian Klepp aber nicht nur Eismotive, sondern verschiedene spektakuläre Landschaften in aller Welt – von der Türkei über die Rocky Mountains und das Kaskadengebirge bis nach Australien. Die Bilder ergänzt er durch allgemein verständliche wissenschaftliche Erklärungen. Sein Ziel ist es, den stetigen Wandel des Planeten zu illustrieren und dadurch das Verständnis für ihn zu verbessern.

Farbenspiel am Gletscher: In unserer Bildergalerie zeigen wir zehn eindrucksvolle Eisfotos. (iw)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum