22. Februar 201710°C Frankfurt a. M.
Lade Inhalte...

Stilfrage Warme Füße im Herbst

Der Herbst hat Einzug gehalten und damit ich trockenen Fußes am Arbeitsplatz ankomme, trage ich jetzt feste Schuhe oder Stiefel auf dem Weg zum Büro. Um meine Füße warm zu halten, würde ich dieses Schuhwerk am liebsten den ganzen Tag an behalten. Mein Chef meint jedoch, Stiefel seien unpassend für Konferenzen und Besprechungen. Wie kann ich trotzdem kalte Füße vermeiden?

08.11.2012 12:18
Von Lis Droste
Warme Stiefel am besten am Arbeitsplatz gegen ein paar elegante "Büroschuhe" austauschen, wenn der Chef etwas dagegen hat. Foto: dpa

Es ist richtig, dass zu einem eleganten Kostüm oder Etuikleid keine Stiefel passen. Deshalb sollten Sie, wenn Sie leicht frieren, in der kalten Jahreszeit eher klassische Hosenanzüge wählen, die Sie statt mit Blusen auch mit feinen Kaschmirpullis kombinieren können. Hierzu passen schlichte Stiefeletten, unter denen Sie warme, blickdichte Strumpfhosen tragen können.

Wenn Sie allerdings lieber Kleider oder Röcke anziehen, tauschen Sie die Stiefel am Arbeitsplatz gegen ein Paar elegante „Büroschuhe“ aus. Mit schwarzen, halbhohen oder flachen Lederschuhen sind sie immer gut angezogen. Diese können Sie in Ihrem Schreibtisch oder Garderobenschrank aufbewahren und für den Heimweg wieder in die warmen wetterfesten Stiefel schlüpfen.

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Kontakt
  • Wir über uns
  • Impressum