Lade Inhalte...

Email-Dienst Google stellt experimentelle Inbox-App ein

Google beendet den Mailservice Inbox. Viele Funktionen der Parallelanwendung wurden bereits in Gmail integriert. Ein Übergangs-Guide soll den Wechsel erleichtern.

17.09.2018 11:52
Aus für die Inbox
Google stellt die Parallelentwicklung der E-Mail-App Inbox ein. Viele der Funktionen wandern zur Mutter-App Gmail. Foto: Franziska Gabbert

Googles Inbox-App zum Verwalten des Posteingangs von Googles E-Mail-Dienst Gmail wird Ende März 2019 eingestellt. Google will sich künftig ganz auf Gmail konzentrieren, heißt es in einer Supportmitteilung.

Einige der in Inbox ausprobierten Sortierungsfunktionen der App für Android und iOS wurden bereits in Gmail integriert, weitere sollen folgen. Wer wieder von Inbox auf Gmail wechseln will, dem hilft Google mit einem Übergangs-Guide im Netz weiter.

Inbox wurde 2014 veröffentlicht, damals noch für ausgewählte Tester. Die experimentelle Parallelentwicklung zu Gmail erreichte allerdings nie die Nutzerbasis der Mutter-App.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen