Lade Inhalte...

Schwarz-weißes Zeichen Kennen Sie schon dieses Verkehrsschild?

Viele Autofahrer sind verwirrt: Auf der A9 München-Ingolstadt findet sich ein neues Verkehrsschild, das anders aussieht als die anderen. Was steckt dahinter?

13.02.2017 15:41
Verkehrsschild für autonome Fahrzeuge. Foto: dpa

Auf der Autobahn A9 München-Ingolstadt gibt ein neues Verkehrszeichen manchen Autofahrern seit neuestem ein Rätsel auf. Nicht nur die ungewöhnliche schwarz-weiße Farbe des Schildes ist schwer zu deuten, auch das Zeichen an sich macht einen kryptischen Eindruck.

Was steckt dahinter?

Die 13 neuen Verkehrsschilder, die zwischen der Anschlussstelle Pfaffenhofen und dem Autobahnkreuz Holledau sowie weiter auf der A93 bis zur Ausfahrt Wolnzach stehen, sind für selbstfahrende Autos bestimmt. Sie ermöglichen den autonomen Fahrzeugen eine exakte Standortbestimmung.

Warum genau dort?

Vernetzt und automatisiert fahrende Autos sind in Deutschland längst keine Zukunftsvision mehr. Auf der Autobahn 9 zwischen München und Nürnberg sind einige dieser Fahrzeuge bereits unterwegs.

Beim Pilotprojekt „Digitales Testfeld Autobahn“ wird die Fernstraße seit rund einem Jahr als Versuchslabor genutzt. Autohersteller, Telekommunikationsunternehmen und die IT-Wirtschaft erproben hier die digitale Kommunikation zwischen Straße und Auto.

Hat das Verkehrszeichen für nicht-autonome Fahrzeuge momentan eine Bedeutung?

Nein. Halter von herkömmlichen PKW müssen sich über diese Verkehrszeichen keine Gedanken machen. Allerdings ist es wichtig, die Bedeutung aller Verkehrsschilder zu kennen, deshalb sollten Autofahrer stets informiert bleiben. (chs/dpa)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum