Lade Inhalte...

Schnee und Eis Fahrtipps für den Winter

Im Winter geht manchmal nichts mehr: Auf der spiegelglatten Straße, in der eingeschneiten Parklücke oder im dichten Schneetreiben kommen auch routinierte Autofahrer an ihre Grenzen. Ein paar Tricks können dann helfen.

17.01.2013 17:30
Damit die Fahrt auf Schnee und Eis nicht im Straßengraben endet, braucht es einen gefühlvollen Umgang mit Gas und Bremse. Foto: dpa

Wenn im Winter das Lenken plötzlich ganz leicht geht, ist das für Autofahrer der Supergau. Die Reifen gleiten über Eis, der Fahrer hat keine Kontrolle mehr. Winterreifen geben zwar grundsätzlich ein gutes Gefühl, aber sie allein reichen nicht, um in der kalten Jahreszeit sicher unterwegs zu sein.

Eine forsa-Umfrage im Auftrag eines Versicherers hat jüngst ergeben, dass Deutsche gut für Schnee und Eis gerüstet sind. 95 Prozent der Befragten haben Winterreifen auf dem Auto, fast genauso viele (94 Prozent) sind mit Schneekratzer oder Enteisungsspray ausgerüstet.

Müssen sich die Deutschen allerdings mit ihrem Pkw durch das Schneegestöber kämpfen, nervt sie am meisten das unvorsichtige Verhalten anderer Verkehrsteilnehmer (78 Prozent). Jeden Zweiten (50 Prozent) stört es, wenn die Straßen nicht geräumt sind. Auf Platz drei (35 Prozent) steht das Scheibenfreikratzen. (dpa, dmn)

Lesen Sie hier Fahrtipps, mit denen Sie bei Schnee und Eis sicher unterwegs sind.

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum