Lade Inhalte...
Rettungswagen
Recht im Verkehr

Gesetz der Straße Rettungsfahrer muss trotz Blaulicht und Sirene haften

Wenn die Sirene ertönt und das Blaulicht blinkt, wissen Autofahrer, dass sich ein Rettungsfahrzeug naht. Verkehrsteilnehmer müssen dann für die Einsatzkräfte den Weg räumen. Aber welche Regeln gelten für die Rettungsfahrer?

11.05.2018 10:46 Kommentieren
Wohnmobil während der Fahrt
Recht im Verkehr

Minutenlanges Ruckeln Mangel bei Neuwagen berechtigt zu Fahrzeugrückgabe

Ein Gebrauchtwagenkauf birgt immer ein gewisses Risiko. Denn ist der Kauf erst abgewickelt, wird eine Rücknahme aufgrund von Mängeln oft abgelehnt. In einem Fall konnte sich der Käufer eines gebrauchten Wohnmobils jedoch mit dieser Forderung durchsetzen.

04.05.2018 05:04 Kommentieren
Beschaffenheit des Belags prüfen
Recht im Verkehr

Auf Beschaffenheit achten Kein Schadenersatz bei Sturz auf erkennbar schlechtem Radweg

Nicht alle Radwege sind in gutem Zustand. Frost oder Wurzeln können den Belag beschädigen, so dass Wölbungen entstehen. Radfahrer sollten deshalb ihre Fahrweise anpassen, um Stürze zu vermeiden. Denn die Gemeinden müssen nicht zwangsläufig mit Schildern warnen.

27.04.2018 11:02 Kommentieren
Oberlandesgericht Bamberg
Recht im Verkehr

Fahrlässiger Pflichtverstoß Innerorts vor Steigung zu schnell überholt: Fahrverbot gilt

In einer Ortschaft dürfen Autofahrer vor einer Steigung nicht zu schnell überholen. Wer dagegen verstößt, riskiert ein Fahrverbot. In einem Fall konnten selbst plausible Argumente die Sperre nicht verhindern.

27.04.2018 10:32 Kommentieren
Versicherung muss Kosten erstatten
Recht im Verkehr

Gesetz der Straße Versicherung muss nach Unfall gemäß Gutachten erstatten

In einem Unfallgutachten wird der Schadensumfang aufgelistet und die Schadenshöhe beziffert. Für die Kosten muss dann die Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers aufkommen. Doch darf die gegnerische Versicherung Posten kürzen?

20.04.2018 04:44 Kommentieren
Tempo-30-Zone
Recht im Verkehr

Urteil Temposchätzung von Polizist reicht nicht für Geldbuße

Bei einer Überschreitung der vorgegebenen Geschwindigkeit droht Bußgeld. Allerdings muss der Verstoß objektiv ermittelt werden. Eine bloße Schätzung der Gesetzeshüter erfüllt diese Anforderung nicht.

13.04.2018 09:38 Kommentieren
Parkplatz
Recht im Verkehr

Gesteigerte Rücksichtnahme Fahrer haftet für sorgloses Aussteigen bei Parkplatz-Unfall

Viele Unfälle passieren auf Parkplätzen. Hektik und unvorsichtiges Verhalten sind meist die Ursache dafür. Ein Gerichtsurteil zeigt nun, dass auch ein unvorsichtiges Aussteigen bestraft werden kann.

06.04.2018 05:06 Kommentieren
Oberlandesgericht München
Recht im Verkehr

Urteil Pflicht zum Spurhalten beim parallelen Abbiegen

Auf Straßen mit mehreren Bahnen biegen Autofahrer oft parallel ab. Dabei ist äußerste Vorsicht geboten. Denn im Fall eines Zusammenstoßes gilt das Gebot des Spurhaltens - vor allem beim Start vor der Ampel.

30.03.2018 05:18 Kommentieren
Landgericht Düsseldorf
Recht im Verkehr

Hohe Alkoholwerte Schuldfähig nach Fahrerflucht trotz 3,27 Promille

Eine Autofahrerin verursacht einen Unfall - mit 3,27 Promille im Blut. Sie flüchtet, wird aber später gestellt. Vor Gericht geht es schließlich um Regressansprüche der Versicherung. Die Frau plädiert wegen des Alkoholwerts auf Schuldunfähigkeit - zu Recht?

23.03.2018 05:06 Kommentieren
Raser auf der Autobahn
Recht im Verkehr

Urteil Raser-Fahrverbot bleibt trotz freiwilliger Schulung bestehen

Auf viele Verkehrsverstoße droht lediglich ein Bußgeld. Auf überhöhte Geschwindigkeit kann aber ein Fahrverbot folgen. Wurde es einmal verhängt, haben es Raser schwer, die Strafe noch zu verhindern. Eine freiwillige Schulung reicht dafür zumindest nicht.

16.03.2018 04:24 Kommentieren
Landgericht Schweinfurt
Recht im Verkehr

Verkehrsrecht Ohne erkennbaren Fremdschaden keine Unfallflucht

Normalerweise darf man nach einem Unfall den Ort des Geschehens nicht verlassen. Anders sieht es aus, wenn kein Fremdschaden entstanden ist. Das zeigt ein Urteil des Landgerichts Schweinfurt.

09.03.2018 05:00 Kommentieren
Autounfall
Recht im Verkehr

Schadensminderungspflicht Wenigfahrer haben nach Unfall keinen Mietwagen-Anspruch

Weit verbreitet ist der Glaube, dass Unfallverursacher für Mietwagenkosten aufkommen müssen, die dem Geschädigten während der Werkstattzeit entstehen. Doch über allem stehen die Gebote der Schadensminderung und Wirtschaftlichkeit, zeigt ein aktuelles Urteil.

05.03.2018 17:18 Kommentieren
Rote Ampel
Recht im Verkehr

Verkehrsrecht Gefühlsmäßige Schätzung der Rotlichtphase reicht nicht

Wichtiges Urteil für Rotlichtsünder: Der Zeitraum der Ampelphase muss eindeutig belegt werden. Eine Schätzung der Polizei genügt für einen „qualifizierten Rotlichtverstoß“ nicht aus.

05.03.2018 12:06 Kommentieren
Prozess um Transportkosten
Recht im Verkehr

Gesetz der Straße Transportkosten gehören zum Schadenersatz

Eine Versicherung darf nicht die Verbringungskosten nach einem Unfall kürzen. Das zeigt ein Fall, bei dem sich Unfallopfer und gegnerische Versicherung um die Transportkosten des Autos zur Werkstatt stritten.

23.02.2018 09:42 Kommentieren
Richterhammer
Recht im Verkehr

Recht im Verkehr Werbeschild an der Straße braucht kein Extraschutz für Biker

Werbeschilder in Straßennähe dürfen die Verkehrsteilnemher nicht gefährden. Doch welche Kriterien muss ein Reklameschild erfüllen, damit bei einem Unfall kein Anspruch auf Schadenersatz besteht? Mit dieser Frage beschäftigte sich das Oberlandgericht Hamm.

22.02.2018 10:30 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen