Lade Inhalte...

IAA-Vorschau Großes Lifting für den Renault Twingo

Bislang wurde das Design des aktuellen Renault Twingo als zu blass, zu beliebig kritisiert. Jetzt verpassen die Franzosen ihrem Cityflitzer ein neues Gesicht. Ähnlichkeiten mit dem Fiat 500 sind dabei sicherlich erwünscht.

29.07.2011 11:30
Renault hat den Twingo einem Facelift unterzogen. Neugestaltet wurden unter anderem Frontscheinwerfer und -schürze sowie die Heckleuchten. Foto: Hersteller

Der Twingo erhält als erstes Modell das neue Markengesicht von Renault. Verändert wurde in erster Linie die Front mit dem großen und aufrecht stehenden Markenemblem. Zudem wurden die Scheinwerfer neu gestylt, die jetzt von einem leicht gebogenen, schmalen Kühlergrill optisch verbunden werden. Unter den Leuchten und an den oberen Kanten des großen Lufteinlasses finden sich nun runde Nebelleuchten.

Die neue Designsprache war bereits in extremerer Form bei den Studien DeZir und Captur zu sehen. Mit seinen neuen Kulleraugen erinnert der neue Twingo allerdings auch an den italienischen Rivalen Fiat 500 oder auch an den Konzernbruder Nissan Juke. Technisch ändert sich an dem überarbeiteten Modell dagegen nichts.

Präsentiert wird der neue Twingo auf der IAA in Frankfurt (15. bis 25. September). Zu den Händlern rollt er Ende 2011. Der Einstiegspreis für den Benziner mit 1,2 Litern Hubraum und 75 PS wird voraussichtlich weiterhin bei 9990 Euro liegen. (dpa, tn)

#gallery

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum