Lade Inhalte...

Berlin, Hamburg, Dresden Viele Autodiebe unterwegs

In Berlin werden so viele Autos gestohlen wie sonst in keiner deutschen Großstadt – nämlich 213 Fahrzeuge pro 100.000 Einwohner (Stand 2011). Das besagt ein Ranking der Zeitschrift „Men’s Health“ basierend auf Daten des Bundeskriminalamtes.

11.09.2012 17:30
Autodiebe sind bevorzugt in deutschen Großstädten am Werk, die in Grenznähe zu Osteuropa liegen oder auf dem Seeweg schnell zu verlassen sind. Foto: dpa

An zweiter Stelle des Rankings liegt Dresden, wo im vergangenen Jahr 186 Fahrzeuge pro 100.000 Einwohner gestohlen wurden, gefolgt von Rostock (178), Magdeburg (148) und Hamburg (130) an fünfter Stelle.

Frankfurt am Main liegt in der Autodiebstahl-Rangliste mit 46,7 gestohlenen Fahrzeugen pro 100.000 Einwohner lediglich auf Platz 28 unter den 50 größten deutschen Städten.

Rainer Wendt, der Bundesvorsitzende der deutschen Polizeigewerkschaft, erklärte gegenüber dem Männermagazin, besonders gefährdet seien Großstädte in Grenznähe zum osteuropäischen Ausland sowie Städte, von denen aus gestohlene Autos auf dem Seeweg Deutschland verlassen können.

Süddeutschland am sichersten

Die sichersten Städte, in denen vergleichsweise deutlich weniger Autos gestohlen werden, liegen allesamt im Süden der Republik. In München (18,1 gestohlene Autos pro 100.000 Einwohner), Augsburg (16,3) und Stuttgart (15,6) kann man sich als Autofahrer relativ sicher fühlen, wenn man sein Fahrzeug abstellt.

In unserer Bildergalerie zeigen wir Ihnen die 20 deutschen Großstädte, in denen 2011 am meisten Autos gestohlen wurden. (dmn, qui)

#gallery

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum