Lade Inhalte...

Nato will Beteiligung an Anti-Schleuser-Einsätzen in Türkei prüfen

Die Verteidigungsminister der Nato-Staaten werden morgen über eine mögliche Beteiligung des Bündnisses am Kampf gegen die Schlepper im Seegebiet zwischen Griechenland und der Türkei beraten. Die türkische Seite habe angekündigt, das Thema ansprechen zu wollen, sagte Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg. Er habe auch ein Vorgespräch mit Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen geführt. Kanzlerin Angela Merkel hatte nach einem Treffen mit dem türkischen Ministerpräsidenten Ahmet Davutoglu angekündigt, dass sich Berlin und Ankara für eine Nato-Beteiligung am Kampf gegen Schleuserbanden einsetzen wollen.

09.02.2016 15:02

Die Verteidigungsminister der Nato-Staaten werden morgen über eine mögliche Beteiligung des Bündnisses am Kampf gegen die Schlepper im Seegebiet zwischen Griechenland und der Türkei beraten. Die türkische Seite habe angekündigt, das Thema ansprechen zu wollen, sagte Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg. Er habe auch ein Vorgespräch mit Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen geführt. Kanzlerin Angela Merkel hatte nach einem Treffen mit dem türkischen Ministerpräsidenten Ahmet Davutoglu angekündigt, dass sich Berlin und Ankara für eine Nato-Beteiligung am Kampf gegen Schleuserbanden einsetzen wollen. (dpa)

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen